Concept Sports

Berichte

Vier Punkte aus den Derbys gegen Regensburg bringen DNL-Team auf Platz zwei

 

Das lässt sich doch ganz ordentlich an! Die Nachwuchs-Puckjäger des EV Landshut rangieren nach drei Spielen in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) auf Tabellenplatz zwei. Nach dem lockeren Auftakterfolg über die Starbulls Rosenheim (5:0) gelang den Dreihelmenstädtern nun ein 4:1-Auswärtssieg beim EV Regensburg. Allerdings haben die Schützlinge von Rupert Meister im folgenden Heimspiel auch die ersten Punkte liegen gelassen. In Spiel zwei gegen den EVR setzte es eine knappe 4:5-Niederlage nach Verlängerung.

Der Nachwuchs des EV Landshut feiert einen Saisonstart nach Maß: DNL-Truppe schlägt Rosenheim 5:0, Schüler fertigen zweimal Bietigheim ab

Die Floskel ist wahrlich überstrapaziert, in diesem Fall passt sie aber perfekt: Besser geht’s nicht ! Der Nachwuchs des EV Landshut hat einen Traumstart in die Saison 2017/18 hingelegt. Die DNL-Mannschaft schlug die Starbulls Rosenheim am Sonntag vor heimischem Anhang mit 5:0 (1:0, 3:0, 1:0), und die Schüler besiegten am Wochenende ebenfalls zu Hause zweimal den SC Bietigheim-Bissingen – 9:1 (2:0, 3:1, 4:0) und 3:2 (0:0, 1:1, 2:1).

DNL-Truppe startet am 3.September gegen Rosenheim in die Qualifikationsrunde

Der Spätsommer hat Niederbayern noch fest im Griff, doch im Eisstadion am Gutenbergweg laufen die Vorbereitungen auf die nächste Eiszeit nicht nur auf Hochtouren, sie sind bereits auf der Zielgerade. Bereits am Wochenende 2./3. September starten die ersten Nachwuchs-Mannschaften des EV Landshut in die Spielzeit 2017/18 und stehen dabei vor großen sportlichen Herausforderungen.

DNL-Team kämpft verbissen, scheidet nach einem 2:4 in Mannheim aber aus den Playoffs aus

Die ganze große Überraschung ist ausgeblieben! Der EV Landshut ist im Playoff-Viertelfinale der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) an den Jungadlern Mannheim gescheitert. Die Niederbayern hatten bereits ihr Heimspiel mit 2:6 verloren und unterlagen schließlich auch im zweiten Duell der „Best of Three“-Serie beim Titelverteidiger mit 2:4. Allerdings verabschieden sich die Schützlinge von Rupert Meister nach einer starken Saison auf Augenhöhe mit den besten deutschen Nachwuchsmannschaften erhobenen Hauptes in die Sommerpause.

Unterkategorien