Concept Sports

Verdienter 4:3-Derbyerfolg beim EV Regensburg

Der EV Landshut schiebt in der Qualifikationsrunde der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) einen echten Lauf. Durch den 4:3-Auswärtssieg im Derby beim EV Regensburg gelang den Rot-Weißen bereits der siebte Sieg in Folge und insgesamt der 10.Erfolg im 13.Saisonspiel. 

Die Konstanz des Landshuter DNL-Teams beeindruckt auch Nachwuchschefcoach Rupert Meister: „Auch wenn es für uns um nichts mehr ging, haben wir es geschafft, uns nur auf die eigene Leistung zu konzentrieren und haben unsere Form konserviert. Abgesehen von zwei, drei kleinen Schludrigkeiten war das wieder eine über 60 Minuten konstante Leistung“, hält Meister fest. Kleinere Nachlässigkeiten erlaubte sich der EVL lediglich in der Endphase des Mittelabschnitts und zu Beginn des Schlussdurchgangs. Regensburg egalisierte mit zwei schnellen Toren einen 1:3-Rückstand. Doch das letzte Wort hatte der EVL. Viktor Török erzielte in der umkämpften Schlussphase den verdienten Siegtreffer für die Gäste, die nun nicht mehr vom dritten Tabellenplatz verdrängt werden können.  

Tore: 0:1 (13.) Baßler (Ehl/Döring), 0:2 (33.) Baßler (Ehl/Gröger), 1:2 (35.) Brunnhuber (Stöhr), 1:3 (39.) Ehl (Gröger/Döring), 2:3 (40.) Tippmann (Stöhr/Brunnhuber), 3:3 (41.) Brunnhuber, 3:4 (53.) Török (Döring/Zitterbart), Strafminuten: Regensburg: 12, Landshut: 6 + 10 Baßler (Check gegen Kopf und Nacken), Zuschauer: 75.

Quelle: Marcel Meinert