Concept Sports

Heute starteten die EVL-Youngster der U8 in die Rückrunde, und trafen in Ingolstadt auf die Heimmannschaft des ERC Ingolstadt, Deggendorfer EC und auf den EV Regensburg.
Im ersten Spiel des Turniers hatte man es mit dem EV Regensburg zu tun. In einem engen und hartumkämpften Match gingen zuerst die Regensburger in Führung und die Cinibulk-Schützlinge mußten bis zur hälfte des Spiels einem 2:3 Rückstand hinterherlaufen. Die EVLer kämpften aber weiter um jeden Puck und konnten den Spieß umdrehen. Am Ende durfte man einen knappen 5:4 Sieg feiern.
 
In der 2. Begegnung stand der Favorit aus Deggendorf gegenüber. Nach einer schnellen Führung des EVL kamen die Deggendorfer immer besser ins Spiel, und gingen durch drei schnell geschossene Tore mit 3:1 in Front. Nach dem wiederum geglückten Anschlusstreffer, zogen wiederum die Gegner vom Deggendorfer EC mit weiteren Treffern auf 6:2 davon. Nun dachten viele die Partie war Seitens des EVL gelaufen. Aber falsch gedacht, die Landshuter kämpften sich zurück in die Partie und schafften erneut die Anschlusstreffer bis zum 6:5. Es lag der Ausgleich in der Luft. Aber leider machten die Deggendorfer den Sack mit zwei weiteren Treffern zu. Am Schluß stand ein 9:6 für den Favoriten auf der Anzeigetafel, das Cinibulk-Team verkaufte sich aber wirklich teuer.
 
Im letzten Spiel des Tages, ging es gegen die Heimmannschaft aus Ingolstadt. Der EVL legte gleich los wie die Feuerwehr, und führte schnell mit 4:1. Dann schlich sich ein bißchen der Schlendrian ein, und durch zwei schnelle Konter stand es auf einmal 4:3. Der Jubel beim Hausherrenanhang kannte keine Grenzen. Nun besannen sich die EVL-Youngster aber wieder, und konnten durch eine konzentrierte Leistung einen ungefährdeten 11:3 Sieg einfahren. Somit beendete man das Turnier auf dem sehr guten 2. Platz.
 
Das nächste Turnier bestreitet die U8 am 29.01.17 im heimischen Eisstadion am Gutenbergweg.
 
Quelle: Michael Gartner