Concept Sports

EVL-Schüler machen es besser als die Profis! - klarer 8:3 Derbysieg gegen Rosenheim

Die Eishockey-Schüler des EV Landshut stehen weiterhin souverän an der Spitze der Tabelle ihrer Qualifikationsgruppe in der Bundesliga. Am Wochenende feierte der EVL mit einem 8:3 im Derby gegen die Starbulls Rosenheim den sechsten Sieg im siebten Saisonspiel.

Spielerisch waren die Niederbayern die klar bessere Mannschaften und sorgten mit einem 3:1 nach 20 Minuten bereits für klare Verhältnisse. Als die "Young Cannibals" dann auch noch im Mitteldrittel etliche Unterzahlsituationen zu überstehen hatten, das Ergebnis aber dennoch auf 7:3 schraubten und dabei sogar noch ein Unterzahltor gelang, war die Partie bereits früh entschieden. Überragender Mann beim EVL war Max Daubner mit drei Toren und zwei Assist. Die weiteren Torschützen waren Oliver Granz (2), Jakob Mayenschein, Max Retzer und Valentin Busch.

Derweil stand die Knaben-Mannschaft der Rot-Weißen beim Saisonstart komplett neben der Spur und verlor beim EV Regensburg mit 1:3. Zwei Drittel lang nahmen die Niederbayern den oberpfälzischen Rivalen scheinbar nicht richtig ernst, fingen sich drei unnötige Gegentore ein und ließen vorne beste Möglichkeiten ungenutzt. Erst im letzten Drittel ging die Mannschaft von Trainer Markus Maier nach einer taktischen Umstellung bissiger zu Werke, brachte aber nicht mehr als den Ehrentreffer durch Alexander Ehl zustande.