Concept Sports

DNL

Volle Punkteausbeute für das DNL-Team des EV Landshut. Young Cannibals geben die rote Laterne ab und springen mit einem 5:2 und 3:1-Erfolg gegen den EV Füssen auf einen Play-Off-Platz.

Das war ein Wochenende nach Maß für Kapitän Florian Zimmermann und sein Team in der Deutschen Nachwuchsliga. Verstärkt mit den LES-Spielern aus der 1. Mannschaft, Andrej Bires, Sebastian Busch, Bastian Krämmer, Dominik Patocka und Goalie Thomas Hingel ging es im Kampf gegen den Abstieg um wichtige Punkte.

Die Young Cannibals Marc Schmidpeter, Marco Sedlar und Fabio Wagner aus unserem DNL-Team waren mit der U17 Nationalmannschaft vom 29. Dezember bis zum 4. Januar im kanadischen Windsor bei der World Under-17 Hockey Challenge unterwegs. Das seit 1986 in Kanada veranstaltete Eishockeyturnier für U17-Nationalmannschaften findet seit 2008 jährlich statt. Der Wettbewerb wird in Alleinregie vom kanadischen Eishockeyverband Hockey Canada organisiert und gilt weltweit als das bedeutendste internationale Turnier dieser Altersklasse. Es wird parallel zur Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren um die Jahreswende herum ausgetragen.

Am Wochenende machte sich unsere DNL-Mannschaft nach einer längeren Spielpause auf den Weg zum Tabellenfünften Düsseldorfer EG. Lediglich 5 Punkte trennten die Young Cannibals, die auf dem letzten Tabellenplatz rangieren von der DEG. Um das Flaggschiff des EV Landshut wieder aus dem Tabellenkeller zu hieven, wurde kräftige Unterstützung mit an Bord geholt. Neben Chefnachwuchstrainer Ewald Steiger, der Coach Eduard Uvira assistierte, verstärkten noch aus der 1. Mannschaft die Spieler Andrej Bires, Sebastian Busch, Bastian Krämmer und Dominik Patocka das Team.