Concept Sports

Kleinschüler

Die Kleinschüler traten beim 7.Internationalen Litreca Cup in Augsburg an und belegten am Ende einen starken dritten Platz. In der Vorrunde blieben die Dreihelmenstädter gegen die Schwenninger Wild Wings (3:2), den HC Meran (6:1) und Gastgeber Augsburg (1:1) ungeschlagen, mussten sich aber im Halbfinale dem Krefelder EV mit 1:4 geschlagen geben. Im „kleinen Finale“ gegen den ERC Ingolstadt gelang schließlich ein überzeugender 4:1-Erfolg. „Meine Kids haben ein super Turnier gespielt und sich wirklich hervorragend präsentiert. Ich bin stolz auf mein Team“, lobte EVL-Trainer Thomas Daffner.

Quelle: Marcel Meinert

Die U 12-Junioren mussten sich derweil Bayernliga-Tabellenführer EHC München knapp mit 3:4 geschlagen geben. „Das war über 60 Minuten ein tolles Spiel auf Augenhöhe mit dem glücklicheren Ende für München“, resümierte Kleinschüler-Coach Thomas Daffner.

 

Quelle: Marcel Meinert

Die Kleinschüler inszenierten unterdessen eine wahre Torflut. Im Nachbarschaftsderby wurde der TSV Erding mit einer satten 14:0-Packung wieder auf die Heimreise geschickt. „Das war über 60 Minuten eine tolle Teamleistung. Wir sind sehr konzentriert und diszipliniert aufgetreten“, resümiert Coach Thomas Daffner.

Quelle: Marcel Meinert

Die Kleinschüler mussten beim Auswärtsspiel beim SC Reichersbeuren eine 3:6-Niederlage quittieren, steigerten sich aber beim anschließenden Raiffeisen-Cup in Bad Tölz deutlich. Nach der 0:3-Auftaktschlappe gegen Rosenheim, legte die Mannschaft von Thomas Daffner noch mal eine Schippe drauf und qualifizierte sich durch zwei 5:0-Siege über Regensburg und Reichersbeuren für das Spiel um Platz drei. Im kleinen Finale gelang schließlich ein 4:0-Erfolg gegen den Gastgeber EC Bad Tölz. „Wir haben aus einer sehr geordneten Defensive herausgespielt und haben in den letzten drei Spielen die Null gehalten. Das war ein wirklich faires und perfekt organisiertes Turnier, das uns in unserer Entwicklung einen Schritt weitergebracht hat“, bilanzierte Daffner.

Quelle: Marcel Meinert