Concept Sports

Kleinschüler

Die Kleinschüler verabschiedeten sich mit einem überzeugenden 7:1-Heimsieg über die Wanderers Germering vom eigenen Publikum aus der Saison und zeigten dabei spielerisch und läuferisch eine sehr ansprechende Vorstellung.

Autor: Marcel Meinert

Zweimal eine echte Top-Leistung haben die Kleinschüler abgerufen, dabei aber nur einen Sieg gefahren. Dank einer sehr starken Vorstellung feierten die Schützlinge von Trainer Thomas Daffner einen verdienten 5:2-Auswärtssieg beim EHC 80 Nürnberg. Tags darauf verlangten die Landshuter dem bereits feststehenden bayerischen Meister ESV Kaufbeuren alles ab, zogen aber dennoch mit 5:8 den Kürzeren. „Kaufbeuren hat in dieser Saison noch kein Spiel verloren und wir waren nahe dran, ihnen ein Bein zu stellen. Das war ein echtes Top-Spiel“, analysierte Daffner.

Autor: Marcel Meinert

Gleich 22 Tore in zwei Spielen erzielten die  Kleinschüler, die mit einem harterkämpften 5:4 im Derby gegen die Starbulls Rosenheim und einem 17:1-Schützenfest gegen den EHC München wieder in die Erfolgsspur zurückfanden. 

Autor: Marcel Meinert

Einen eklatanten Fehlstart in ihr Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt legten die Kleinschüler hin. Dank einer verschlafenen Anfangsphase lagen die Landshuter schnell mit 0:4 hinten und verloren schließlich mit 3:8. „So eine starke Mannschaft wie Ingolstadt lässt sich so einen Vorsprung nicht mehr nehmen. Ein Spiel dauert nun mal 60 Minuten“, musste Coach Thomas Daffner festhalten.

Autor: Marcel Meinert