Concept Sports

Kleinschüler

Die Kleinschüler starteten mit einem Erfolgserlebnis in die Meisterrunde. Trotz eines nervösen Beginns setzte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Daffner dank einer starken Teamleistung im Oberland noch mit 7:2 durch.  

Autor: Marcel Meinert

Die U 12-Junioren haben unter Trainer Thomas Daffner die Kleinschüler-Vorrunde auf einem respektablen zweiten Tabellenplatz abgeschlossen. Dass die Rot-Weißen für die nun beginnende Meisterrunde bestens gerüstet sind, zeigten sie beim unglaublichen 27:2 (!)-Auswärtssieg beim EV Regensburg. 

Autor: Marcel Meinert

Die Kleinschüler behielten am Wochenende dagegen eine gänzlich blütenweiße Weste und durften gleich zwei Siege feiern. Speziell bei der Reise ins Frankenland mussten die EVL-Kids aber hart für den Erfolg arbeiten. Nach einem 0:3-Rückstand kämpften sich die Rot-Weißen noch einmal zurück und triumphierten am Ende mit 7:6. Im Derby beim EHC Straubing ließen die Landshuter U 12-Junioren rein gar nichts mehr anbrennen, gewannen deutlich mit 9:2 und grüßen von der Tabellenspitze der Bayernliga. „Besonders in Nürnberg haben wir einen hervorragenden Teamgeist gezeigt, das Spiel noch gedreht und uns den verdienten Lohn abgeholt“, lobte Kleinschüler-Coach Thomas Daffner. Derweil genossen das DNL-Team sowie die Schüler-Mannschaft die Länderspielpause. Beide greifen am kommenden Wochenende wieder zum Schläger. 

Autor: Marcel Meinert

Einen überlegenen Sieg feierten unterdessen die U 12-Kleinschüler von Coach Thomas Daffner. Gegen den EHC 80 Nürnberg gelang den EVL-Kids mit einem souveränen 10:4-Erfolg der Sprung an die Spitze in ihrer Bayernliga-Gruppe.

Autor: Marcel Meinert