Concept Sports

Kleinschüler

Die Kleinschüler feierten unterdessen in zwei spektakulären Heimspielen ihr erstes Sechs-Punkte-Wochenende der neuen Saison. Gegen den niederbayerischen Rivalen Deggendorfer SC taten sich die Rot-Weißen überraschgend schwer und kamen trotz einer zwischenzeitlichen 6:3-Führung lediglich zu einem knappen 8:7-Erfolg. Dabei agierte der EVL vor allem in der Chancenverwertung zu großzügig und scheiterte gleich mehrfach am starken DSC-Schlussmann. Tags darauf gelang schließlich gegen den deutlich stärker eingeschätzten ERC Ingolstadt ein 7:4-Sieg. Die Landshuter zeigten eine hundertprozentige Leistungssteigerung gegenüber dem Derby gegen Deggendorf, ließen sich auch von einem frühen 0:2-Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und gewannen am Ende verdient.

Autor: Marcel Meinert

Die Kleinschüler des EV Landshut haben gegen die spielstarken Ingolstädter ein 0:2 im ersten Drittel noch in einen 7:4 Sieg ummünzen können. Durch eine 100%tige Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel vom Vortag gegen Deggendorf, das mit 8:7 gewonnen wurde, setzten sich unsere Kufenflitzer am Ende in einer äußerst intensiv geführten Party als Sieger durch.

Unser Interimstrainer Michael Klein hat alle Kinder hervorragend auf das schwere Spiel eingestellt.

Aufstellung:  Drewitz, Krojer, Baßler, Haider, Killermann, Schimdbauer, Klein, Philipp, Frischmann, Hanika, Hackenberg, Gawron, Forstner, Elsberger, Pertuch, Serikow, Belendir, Gabriel; Emslander, Wenger, Saxstetter

 

Autor: RF                                    Bilderlink: Stephan Elsberger

27.10.2013 EVL vs ING
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.581771205191538.1073741861.182490281786301&type=1

Landshut hat sich im ersten Drittel gegen die Kids aus Deggendorf sehr schwer getan. Eine schnelle 2:0 Führung glichen die Gäste bis zur Drittelpause aus. Im zweiten Abschnitt konnten die EVL Kinder ihren Vorsprung auf 6:3 ausbauen, alles schien als könnten die Kleinschüler des EV Landshut einen ungefährdeten Sieg einfahren. Jedoch im letzten Drittel mobilisierten die Gäste noch einmal alles und erreichten 4 Minuten vor dem Ende noch den Anschlusstreffer zum 8:7. Den guten Paraden der Deggendorfer Torhüterin war es zu verdanken, dass dieses Spiel stets spannend blieb.

Aufstellung:  Drewitz, Krojer, Baßler, Haider, Killermann, Schimdbauer, Klein, Philipp, Frischmann, Hanika, Hackenberg, Gawron, Forstner, Elsberger, Pertuch, Serikow, Belendir, Gabriel; Emslander, Wenger, Saxstetter

Interimstrainer: Michael Klein

Anbei sind einige Fotos, die Stephan Elsberger heute gemacht hat, unter folgendem Link:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.581164511918874.1073741860.182490281786301&type=3