Concept Sports

Berichte

Die U 12-Junioren feierten unterdessen zwei Testspiel-Erfolge. Einem 19:1 über Kooperationspartner Dorfen/Gebensbach ließen die EVL-Kleinschüler ein 5:1 gegen Augsburg folgen. Zum Saisonabschluss stehen nun noch zwei Turniere in Deggendorf (1./2. April) und Rosenheim (8./9. April) an.

Quelle: Marcel Meinert

Die Kleinstschüler haben ihre Erfolgsserie fortgesetzt und auch das Turnier in Regensburg für sich entschieden. „Wir haben ein sehr gutes Turnier gespielt, viele schöne Tore geschossen und auch gut verteidigt“, freute sich Trainer Martin Cinibulk über einen starken Auftritt seiner Mannschaft und drei überzeugende Siege gegen Gastgeber Regensburg (11:2), den EHC Straubing (5:0) und den EV Weiden (9:1). 

Quelle: Marcel Meinert

Die Kleinschüler bleiben in ihrer Bayernliga-Gruppe weiterhin ungeschlagen und fuhren gegen den TSV Erding einen 9:5-Derbysieg ein. „Über 60 Minuten war das eine gut und hoch konzentrierte Leistung meiner Mannschaft“, ordnete Trainer Thomas Daffner ein. Gleich zwei Turniersiege innerhalb eines Tages konnten die Kleinstschüler verbuchen. Die erste Mannschaft feierte in Straubing drei Siege über Regensburg (11:1), sowie Gastgeber Straubing und Weiden (jeweils 7:2). Das zweite Team setzte sich auf eigenem Eis gegen Passau (2:0) und Dingolfing (6:2) durch und konnte sich im letzten Turnierspiel sogar eine 2:4-Niederlage gegen Deggendorf II verbuchen, ohne von Platz eins verdrängt zu werden. „Man merkt den Kindern einfach an, dass sie alle viel Spaß zusammen haben. Genauso spielen sie dann auch“, bilanzierte EVL-Coach Martin Cinibulk. 

Quelle: Marcel Meinert

Tags darauf ging es dann für das Team der U12 zum Auswärtsspiel nach Bad Tölz gegen den SC Reichersbeuren.
Die Situation im Kader hatte sich leider nicht wirklich verbessert. Nach wie vor war die Hälfte des Kaders im Krankenstand.
Der EVL startete sehr stark in die Partie und konnte durch eine gute Chancenverwertung und einen sehr gut haltenden Goalie Daniel Henter mit einem 3:0 in die 1. Drittelpause gehen.
Es ging auch zu Beginn des zweiten Abschnitts so weiter, und die Daffner-Schützlinge bauten Ihre Führung auf 5:0 aus. Dann merkte man aber der Mannschaft den Kräfteverschleiß der letzten Partien mit dem dünn besetzten Kader an, und nach den Anschlusstreffern 1 und 2, ging man mit einem 2:5 ins letzte Drittel. Mit zwei weiteren Treffern setzten die Reichersbeurer dem EVL immer weiter zu. 
Thomas Daffner nahm eine Auszeit um alle nochmal auf die letzten 10 Spielminuten einzuschwören. Half aber leider erst mal nichts, und man müsste Ausgleich schlucken. Nun drückte Reichersbeuren auf die Entscheidung. Die Spieler fingen sich aber wieder und konnten den Ausgleich über die Zeit retten.
Somit sind die Kleinschüler weiterhin ungeschlagen in Ihrer Gruppe auf Platz 1.
Das nächste Spiel bestreitet der EVL dann am 21.01.17 wieder in Bad Tölz gegen den EC Bad Tölz.
 
Quelle: Michael Gartner

Unterkategorien