Concept Sports

Am Dienstag den 4. Januar durften die Kleinschüler nach Grafing zum EHC Klostersee zu ihrem ersten BEV-Spiel des neuen Jahres fahren. Allein die Anreise war schon ein einmaliges Erlebnis, wer genau aufpasste, konnte die partielle Sonnenfinsternis, die ja nur an einigen Stellen in Bayern zu sehen war, bewundern.

Noch vor dem Spiel hatten die Jungkannibalen mit einem Torwartproblem zu kämpfen. Die Torhüter waren entweder auf Fortbildung oder erkrankt. Philipp Maurer unterbrach jedoch seinen Lehrgang um der Mannschaft aus der Klemme zu helfen. Dies dankte ihm die Mannschaft, indem sie ihn tatkräftig bei seinem Shoot-Out unterstützte.

Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der mitgereisten Landshuter Eltern, bereits in der zweiten Minute konnte Alexander Ehl auf Zuspiel von Raul Jakob die 1:0 Führung erzielen. So ging’s dann im ersten Drittel weiter, beinahe im Zwei-Minuten-Takt netzten erst Sorsha Sabus und dann Michael Franz und noch zweimal Alexander Ehl sowie Luis Schinko und Marco Bassler sogar in Unterzahl zum 0:7 Pausenstand ein.

Im zweiten Drittel ließen es die Jungs und Mädels von Trainer Eduard Uvira etwas langsamer angehen, doch bis zur Pausensirene erhöhten Alexander Ehl, Louis Brune, Christopher Ladwig, Alexander Dersch und Michael Franz auf ein deutliches 0:12 gegen die ersatzgeschwächten Klosterseer Nachwuchscracks.

Im Schlussabschnitt sah man auf dem Eis das gleiche Bild, abgesehen von einigen Entlastungsangriffen der Oberbayern spielten hauptsächlich die Rot-Weißen. Wiederum im Zwei-Minuten-Takt netzten die Dreihelmestädter zum 0:19 Endstand ein, den Anfang machte Maxi Sainer, gefolgt von zweimal Marco Bassler, ebenso zweimal Luis Schinko, Pascal Moussaoui, Christian Forstner. Mit einem Schuss ans Aussennetz hätte Alexander Siemens beinahe die 20 voll gemacht, aber dies blieb den Niederbayern dann doch verwehrt.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Spiel- und Torschusslaune der Young Cannibals am nächsten Sonntag beim Spiel in Deggendorf genauso anhält und die Tabellenspitze verteidigt werden kann.

Für Landshut waren auf dem Eis:
Maurer Philipp, Stiebel Justin, Forstner Christian, Ladwig Christopher, Stuckenberger Tobias, Moussaoui Pascal, Schinko Luis, Sabus Sorsha, Brune Louis, Haas Michael, Hannemann Andreas, Jakob Raul, Ehl Alexander, Franz Michael, Baßler Marco, Dersch Alexander, Sainer Maximilian, Siemens Alexander

Torschützen:
Ehl (4/1); Bassler (3/3); Schinko (3/0); Franz M. (2/1); Brune (1/2); Moussaoui (1/2); Dersch (1/1); Sabus (1/1); Forstner (1/0); Ladwig (1/0); Sainer (1/0); Jakob (0/3);

Strafzeiten:
Landshut 4; Klostersee 6;

Zuschauer: 57