Concept Sports

Wo man gestern noch strahlende Gesichter nach dem 6:0 gegen Tölz sah, gab es heute nur bedrückte Minen bei den Spielern. Ausgerechnet gegen den Dauerrivalen Augsburg mussten die Kleinschüler ihre erste Saisonniederlage hinnehmen.

Die ersten 10 Minuten im 1. Drittel waren die Landshuter weder physisch noch psychisch richtig auf dem Eis. Zwar konnte man das 1:0 für Augsburg postwendend ausgleichen, aber der Druck der Augsburger war einfach zu groß um zwei weitere Gegentore zu verhindern. Erst in den letzten 5 Minuten im 1. Drittel fingen sich die Landshuter. Mit einem 3:1 ging es in die Pause.

Anscheinend hatte der Trainer Edu Uvira in der Pause die richtigen Worte gefunden, denn Landshut kam wie verwandelt aus der Kabine. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, mit Chancen auf beiden Seiten. Der Lohn dafür war ein Treffer zum 3:2. Mit diesem Ergebnis ging es in die 2.Pause.

Im letzten Drittel wurde der Druck von Landshut nochmals erhöht. Augsburg hielt dagegen und erzielte das 4:2. Wer meinte, die Landshuter würden jetzt resignieren, sah sich getäuscht, denn kurz darauf wurde der 4:3 Anschlusstreffer erzielt.

In der letzten Minute nahm der Trainer den Torwart zugunsten eines 6 Feldspielers vom Eis, doch Augsburg spielte die knappe Führung clever nach Hause. Letztlich blieb es beim 4:3 Sieg für Augsburg.

Zu erwähnen gibt es noch die starke Torhüterleistung auf beiden Seiten.

Für Landshut spilten:
Philipp Maurer (TW), Franziska Römmelt (TW), Tobias Stuckenberger, Justin Stiebel, Marco Baßler, Michael Franz, Liam Berger, Simon Franz, Michael Haas, Niklas Pill, Louis Brune, Christopher ladwig, Christian Forstner, Alexander Dersch, Sorsha Sabus, Elias Lindner, Luis Schinko, Pascal Moussaoui, Niklas Gabriel

Tor/ Assists: Liam Berger ( 1\0) Luis Schinko (1\0) Franz Simon (1\0) Marco Bassler (0\1)

Strafen Augsburg 4 +10 Landshut 6+10

Zuschauer: 65