Concept Sports

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben heute die Kleinschüler die Eisbären in Regensburg vom Eis gefegt.

Die Regensburger waren im 1.Drittel noch auf Augenhöhe, es gab Chancen auf beiden Seiten, doch den richtigen Torriecher hatten die Rot-Weißen. Zwei Tore zum Pausenstand waren der Lohn dafür.

Ein Doppelschlag von Landshut in der 1. Minute des 2. Drittels besiegelte das Schicksal der Eisbären. Von da an spulte Landshut die im Training erlernten Spielzüge eiskalt runter. Zwei weitere Treffer der Young Cannibals im 2. Durchgang waren die logische Folge.

Im letzten Drittel wurde Regensburg dann so richtig giftig. Sie versuchten mit körperbetontem Spiel die Landshuter in Ihrer Routine zu stören. Allein im letzten Drittel mussten Sie fünf mal die Strafbank drücken. Das in der letzten Woche intensiv trainierte Überzahlspiel sollte sich jetzt auszahlen, denn Landshut schoss in dieser Phase noch weitere 2 Tore.

Mit dieser Mannschaftsleistung kann man beruhigt die nächsten Aufgaben angehen.

Für Landshut spielten:
Philipp Maurer, Lukas Kellner, Tobias Stuckenberger, Justin Stiebel, Marco Baßler, Michael Franz, Andreas Hannemann, Simon Franz, Michael Haas, Luis Schinko, Alexander Ehl, Raul Jakob, Alexander Dersch, Sorsha Sabus, Elias Lindner, Pascal Moussaoui, Christopher Ladwig, Alexander Siemens

Tore/Assists:
Marco Baßler (3/0), Michael Franz (2/1), Luis Schinko (2/0), Alexander Dersch (1/0), Micahel Haas (0/1)

Strafen : Landshut 2 / Regensburg 14+10+10

Zuschauer: 30