Concept Sports

Kleinstschüler

Die Kleinstschüler zeigten beim zweiten Turnier der BEV-Meisterrunde zwar eine gute Leistung, bekamen aber auch ihre Grenzen aufgezeigt. Zum Auftakt setzten sich die Rot-Weißen klar gegen den Augsburger EV mit 5:0 durch, unterlagen in der Folge aber dem ERC Ingolstadt und dem EHC 80 Nürnberg jeweils mit 3:8. „Das waren wirklich sehr starke Gegner. Aber ich habe dennoch viele gute Dinge in unserem Spiel gesehen“, hielt Trainer Martin Cinibulk fest. 

Autor: Marcel Meinert

Die Kleinstschüler starteten mit Beginn des neuen Jahres auch in die BEV-Meisterrunde. Allerdings blieb die Mannschaft von Trainer Martin Cinibulk beim ersten Turnier in Ingolstadt ohne Sieg. Gegen den gastgebenden ERC Ingolstadt (1:6) und den Augsburger EV (1:3) setzte es zwei Niederlagen. Im Spiel gegen den Deggendorfer SC eroberten die Rot-Weißen beim 3:3 immerhin den ersten Punkt. „Ingolstadt hat über das ganze Turnier seine Klasse unter Beweis gestellt. Gegen Augsburg und Deggendorf war für uns das Tor zu klein oder wir standen uns selber im Weg“, fasste Cinibulk zusammen.

Autor: Marcel Meinert

Die Kleinstschüler (U 10-Junioren) haben die Vorrunde der BEV-Runde auf dem zweiten Platz abgeschlossen. Damit haben sich die Schützlinge von Trainer Martin Cinibulk verdientermaßen für die Meisterrunde qualifiziert. Beim letzten Turnier in Deggendorf hatten die Rot-Weißen das Ticket für die nächste Runde bereits nach einem 19:1-Kantersieg über den TSV Erding im Sack. Danach ließ man allerdings gegen den EHC Straubing (1:3) die Zügel etwas schleifen, fand aber gegen die Deggendorfer Gastgeber (3:3) zu alter Stärke zurück.

Autor: Marcel Meinert

Die U 10-Junioren schwammen bei ihrem dritten BEV-Turnier der Saison auf einer echten Erfolgswelle. Die Mannschaft von Trainer Martin Cinibulk servierte Gastgeber Erding (12:0 den EHC Straubing (8:2) und den Deggendorfer SC (5:2) jeweils deutlich ab und holte sich ungeschlagen den Turniersieg.

Autor: Marcel Meinert