Concept Sports

Kleinstschüler

Die Eishockey-Kleinstschüler des EV Landshut feierten ihren sechsten Platz

beim Hilger Cup in Rosenheim.

 

Gelungener Saisonabschluss für die kleinsten EVL-Kufenflitzer. Beim herausragend besetzten internationalen Hilger Cup in Rosenheim belegten die Niederbayern einen guten sechsten Platz. Bereits in ihrer Vorrundengruppe „Conny“ mussten sich die Rot-Weißen harter Konkurrenz erwehren, schlugen sich aber in jeder Partie äußerst tapfer. Nach einer knappen 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen gegen den ERC Ingolstadt kamen die EVL-Cracks richtig Fahrt und schlugen erst den EHC München mit 5:1 ehe ein 13:0-Schützenfest gegen den EV Füssen folgte. In den letzten beiden Vorrundenspielen ging es dann nochmal richtig heiß her. Erst unterlagen die Landshuter den Sterzing Broncos aus Südtirol knapp mit 4:5, setzten sich dann aber mit 4:1 gegen Rosenheim durch und belegten Platz drei nach der Vorrunde. Auch in den Platzierungsspielen holte der Landshuter Nachwuchs noch einen Erfolg, gewann das Niederbayern-Derby gegen den EHC Straubing mit 4:0 und verlor letztlich im Spiel um Platz fünf gegen Red Bull Salzburg nach toller kämpferischer Leistung nur knapp mit 3:4.

 


Abschlusstabelle Hilger-Cup in Rosenheim:   1. Augsburger EV, 2. Vienna Junior Capitals, 3. ERC Ingolstadt, 4. Sterzing Broncos, 5. Red Bull Salzburg, 6. EV Landshut, 7. Starbulls Rosenheim, 8. EHC Straubing, 9. EC Bad Tölz, 10. Erding Gladiators, 11. EV Füssen, 12. EHC München.

Autor: Marcel Meinert

 

Zum Saisonabschluss wartet auf die Eishockey-Kleinstschüler des EV Landshut nochmal ein echtes Highlight. Die Rot-Weißen treten am Samstag und Sonntag beim international besetzten 21.Hilger-Cup der Starbulls Rosenheim an treffen dabei auf hochkarätige Konkurrenz. In der Gruppe „Conny“ spielen die Niederbayern in der Vorrunde gegen die Rosenheimer Gastgeber, den EHC München, die Sterzing Broncos aus Südtirol, den ERC Ingolstadt und den EV Füssen. In der Gruppe „Mondi“ spielen der EC Bad Tölz, die Erding Gladiators, Red Bull Salzburg und die Vienna Capitals aus Österreich sowie der Augsburger EV und der EHC Straubing aufeinander. Spielbeginn ist an beiden Tagen um 8.30 Uhr im Rosenheimer Kathrein-Stadion. Die Platzierungsspiele beginnen am Sonntag um 10.50 Uhr.

 

Autor: Marcel Meinert

Die Kleinstschüler haben ihre BEV-Turnierserie ebenfalls auf Tabellenplatz zwei beendet und mussten sich nur ganz knapp hinter den Starbulls Rosenheim einsortieren. Nach zwölf Rückrundenspielen sind der EVL und die Oberbayern punktgleich, Rosenheim hat aber den direkten Vergleich gewonnen, indem sie sich im letzten Spiel des Turniers in Landshut knapp mit 3:2 gegen die Gastgeber behaupten konnten. Zuvor feierten die Hausherren bereits ein 7:0 gegen den SC Reichersbeuren und einen 5:3-Sieg gegen den EHC Straubing.

 

Autor: Marcel Meinert

 

Abschlusstabelle:

 

Meldeklasse A

 

Tabelle  Gesamt - Serie 2

 

Pl.

Mannschaft

Sp

S

U

N

Tore

Punkte

1.

 Starbulls Rosenheim

12

8

1

3

41:27

17:7

2.

 EV Landshut

12

8

1

3

54:33

17:7

3.

 EHC Straubing

12

4

2

6

28:33

10:14

4.

 SC Reichersbeuren

12

1

2

9

18:52

      4:20

 

Derweil sind die Kleinstschüler beim DEL Bambini Cup 2014 des Augsburger EV nicht über einen elften Platz unter 13 Teams hinausgekommen. Schon in ihren beiden Gruppenspielen mussten die Rot-Weißen die Überlegenheit ihres Gegners klar anerkennen. Einer 1:4-Niederlage gegen den ERC Ingolstadt folgte gegen den späteren Finalisten Kölner Haie eine herbe 3:10-Abreibung. Dadurch verpassten die Niederbayern den Einzug ins Viertelfinale und spielten in der Folge um die Plätze neun bis 13. Auch hier setzte es gegen die Eislöwen Frankfurt (4:11) zunächst eine deftige Klatsche, ehe auch der EVL seine spielerischen Qualitäten aufs Eis brachte. Hier folgte einem deutlichen 7:1 gegen die Iserlohn Young Roosters ein hart erkämpfter 2:1-Erfolg gegen den ESC Dresden. Zum Abschluss lieferten sich die EVL-Cracks noch ein heißes Derby mit den Starbulls Rosenheim und verloren erst im Penaltyschießen mit 6:7. Den Turniersieg sicherten sich die Augsburger Gastgeber durch einen deutlichen 7:1-Finaltriumph über die Kölner Haie.

Endstand DEL Bambini Cup 2014: 1. Augsburger EV, 2. Kölner Haie, 3. Krefelder EV, 4. EHC 80 Nürnberg, 5. Düsseldorfer EG, 6. Eisbären Berlin, 7. ERC Ingolstadt, 8. Jungadler Mannheim, 9. Eislöwen Frankfurt, 10. Starbulls Rosenheim, 11. EV Landshut, 12. Iserlohn Young Roosters, 13. ESC Dresden.

Autor: Marcel Meinert