Concept Sports

Kleinstschüler

Die Kleinstschüler haben bei ihrem BEV-Turnier in Straubing zwei Siege und eine Niederlage eingefahren. Die rot-weißen Kufenflitzer besiegten den Deggendorfer SC (6:0) und dem EV Regensburg (9:4) klar, zogen aber gegen Straubing mit 0:4 den Kürzeren.

Autor: Marcel Meinert

Die Kleinstschüler verließen beim BEV-Turnier im heimischen Eisstadion am Gutenbergweg als Sieger vom Eis und gewannen damit alle drei Turniere der bisherigen Saison. Die enorm motivierte Truppe kam, aber erst nach einer 1:3-Niederlage gegen Deggendorf – die erste Pleite in dieser Saison - richtig in Schwung und besiegte anschließend den EHC Straubing mit 5:3, ehe man den EV Regensburg gleich mit 10:2 vom Eis schoss. Damit hat die Mannschaft von Trainer Markus Eberl als Tabellenführer mittlerweile schon sieben Punkte Vorsprung auf Verfolger Straubing.

Autor: Marcel Meinert

 

Kleinstschüler (U10) Meldeklasse A - Gruppe 4 2013/2014 - Tabelle

Platz   Verein                   SP G U V P T TD
1.   EV Landshut 6 6 0 0 12-0 43:11 32
2.   EHC Straubing 6 2 1 3 5-7 19:14 5
3.   Deggendorfer SC 6 2 1 3 5-7 20:17 3
4.   EV Regensburg 6 1 0 5 2-10 10:50 -40

Meldeklasse A - Gruppe 4 - Turnier in Deggendorf

Datum Heim                                                          Ergebnis        
23.11.2013 Deggendorfer SC    : EV Landshut  1 : 5
23.11.2013 EHC Straubing    : EV Regensburg  5 : 0
23.11.2013 Deggendorfer SC    :    EHC Straubing       1      :   1
23.11.2013 EV Regensburg    :     EV Landshut       2      :   7
23.11.2013 EHC Straubing    :     EV Landshut       2      :   6
23.11.2013 EV Regensburg : Deggendorfer SC  5 : 4

 

 Quelle: Deggendorf Fire 

Autor: RF

Die jüngsten EVL-Kufencracks zeigen sich derweil bestens gerüstet für die anstehende Punktspielsaison. Die Dreihelmenstädter belegten beim Zwergleopardenturnier des EV Füssen einen tollen zweiten Platz. Dabei stürmten die Niederbayern mit drei Kantersiegen ins Viertelfinale ein. Bei den Erfolgen gegen den SC Reichersbeuern (11:2), den EV Füssen (9:1) und den TSV Peißenberg (15:0) erzielten die Landshuter satte 35 Tore. Ähnlich torhungrig zeigten sich die EVl-Youngster auch beim 10:0 im Viertelfinale gegen den HC Landsberg. Durch einen vielumjubelten 8:4-Sieg in einem temporeichen Semifinal-Derby gegen die Starbulls Rosenheim zogen die Niederbayern schließlich ins Finale ein. Dort war dann allerdings der stark besetzte Augsburger EV beim 2:6 eine Nummer zu groß.           

Autor: Marcel Meinert