Concept Sports

Kleinstschüler

Die Eishockey-Kleinstschüler des EV Landshut haben den Auto Singer Cup in Kaufbeuren gewonnen. „Das war einfach unglaublich was die Kinder an den beiden Tagen geleistet haben. Wir haben sechs unserer sieben Turnierspiele gewonnen“, jubelte Trainer Martin Cinibulk nach dem Turnier im Allgäu, das im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen wurde. Am ersten Turniertag behielten die Landshuter eine komplett weiße Weste. Nach Siegen gegen Füssen (7:2), den EHC München II (21:1) und den Augsburger EV (3:1) nahmen die Rot-Weißen beim ERC Ingolstadt Revanche für die Halbfinal-Niederlage beim eigenen Weihnachtsturnier und gewannen diesmal mit 4:1. Zu Beginn des zweiten Tages setzte es gegen Gastgeber Kaufbeuren die einzige Schlappe (1:3). Nach dem 16:3-Kantersieg über Peissenberg ging es im Niederbayern-Derby gegen den Deggendorfer SC um den Turniersieg. Auch von einem 0:2-Rückstand ließen sich die Cinibulk-Schützlinge nicht aus dem Konzept bringen. Die Mannschaft drehte den Spieß um, triumphierte mit 9:3 und feierte den Turniersieg aufgrund des gewonnenen direkten Vergleiches gegen den punktgleichen ERC Ingolstadt.

Endstand: Auto Singer Cup: 1. EV Landshut, 2. ERC Ingolstadt, 3. ESV Kaufbeuren, 4. Deggendorfer SC, 5. Augsburger EV, 6. EV Füssen, 7. TSV Peissenberg, 8. EHC München II.  

Quelle: Marcel Meinert

 

Die Eishockey-Kleinstschüler des EV Landshut haben bei ihrem eigenen Weihnachtsturnier einen starken dritten Platz belegt und sich damit die Bronze-Medaille gesichert. Der Turniersieg ging wie im vergangenen Jahr an den ERC Ingolstadt, eine der besten U 10-Mannschaften Deutschlands.

Die Kleinschüler konnten sich mit einem Sieg im letzten Spiel vor Weihnachten selbst beschenken. Beim EC Bad Tölz setzten sich die Dreihelmenstädter mit 9:5 durch und verdienten sich ein Lob ihres Trainers Thomas Daffner: „Das war eine klasse Leistung meiner Mannschaft mit einigen schön herausgespielten Toren.“ 

Quelle: Marcel Meinert

Für die zweite Kleinstschüler-Mannschaft war beim letzten BEV-Turnier des Jahres von allem etwas dabei. Die EVL-Cracks gewannen gegen den ERC Ingolstadt II mit 6:1, trotzten dem EV Dingolfing ein 4:4-Unentschieden und unterlagen gegen Turniersieger ESV Gebensbach mit 2:7. „Wir haben als einzige Mannschaft mit vier Reihen gespielt. Alle Kinder haben sich ein großes Lob verdient“, resümierte der Coach der U 10-Junioren Martin Cinibulk.

Quelle: Marcel Meinert