Concept Sports

Kleinstschüler

Die U 10-Junioren beendeten dagegen das BEV-Turnier in Ingolstadt ohne Sieg und kassierten drei Schlappen gegen den EHC München (2:3), den Gastgeber und späteren Turniersieger ERC Ingolstadt (0:6) und den EHC Klostersee (2:3). „Das war bitter für uns. Wir hätten es verdient, zwei Spiele zu gewinnen“, resümierte Kleinstschüler-Coach Martin Cinibulk. 

Quelle: Marcel Meinert

Die zweite Mannschaft der Kleinstschüler hatte beim Turnier in Moosburg alles zu bieten: Einen 12:1-Kantersieg über den EV Dingolfing, ein 2:2-Remis gegen Moosburg und eine happige 2:11-Schlappe gegen Turniersieger ESV Gebensbach. „Trotz der hohen Niederlage haben die Kids wieder einen Schritt nach vorne gemacht“, resümierte Trainer Martin Cinibulk.

Quelle: Marcel Meinert

Die beiden Mannschaften der Kleinstschüler absolvierten jeweils ihr Heimturnier in der aktuellen BEV-Runde. Die erste Mannschaft verbuchte nach zwei Siegen über Klostersee (4:2) und Erding (7:1) und einer Niederlage gegen Ingolstadt (2:4) den zweiten Rang hinter den Jung-Panthern aus Ingolstadt. „Wir werden von Turnier zu Turnier besser und sind nahe dran, die Top-Teams zu schlagen“, freute sich Coach Martin Cinibulk über die Entwicklung seiner Mannschaft. Beim „Team zwei“ brachten die Rot-Weißen zusätzlich noch ein breit besetztes Team mit vier Angriffsreihen an den Start kassierten aber drei Niederlagen gegen den EV Moosburg (2.5), Turniersieger EV Gebensbach (0:8) und den ERC Ingolstadt II (0:2).

Quelle: Marcel Meinert

Die erste Mannschaft der Kleinstschüler kehrte vom Turniereinsatz in der Landeshauptstadt mit einem respektablen zweiten Platz zurück. Die Rot-Weißen feierten klare Erfolge über den EHC Klostersee (5:1) und den TSV Erding (6:0) und mussten sich lediglich dem späteren Turniersieger EHC München geschlagen geben. „Das war wirklich ein sehr gutes Turnier von uns“, war EVL-Nachwuchscoach Martin Cinibulk voll des Lobes über seine Mannschaft.

Quelle: Marcel Meinert