Concept Sports

Das dritte BEV-Turnier konnten die Kleinstschüler wieder für sich entscheiden und führen weiterhin die Tabelle an.

Die Young Cannibals trafen im ersten Spiel auf die Kleinstschüler des Turnierausrichters EHC Klostersee. Beide Mannschaften standen sich hoch motiviert gegenüber. Der gegnerische Torwart hatte viel zu tun - die Landshuter Truppe brachte viele Angriffe auf das gegnerische Tor vor. In der vierten Minute fiel das erste Tor für Landshut. Das zweite konnte in der siebten Minute erzielt werden. In der 10. Minuten hatten die Gegner ihren ersten Torangriff, danach folgte das dritte hart erkämpfte Tor für die Landshuter. In einem unachtsamen Moment der Landshuter konnten die Spieler aus Klostersee ihren ersten Treffer verbuchen. Der gegnerische Druck verstärkte sich nunmehr, so dass in der 24. Spielminute das zweite Tor für den ECH Klostersee fiel. Die Mannschaften gingen mit 3 : 2 für Landshut auseinander.

In der zeitgleich stattfindenden Begegnung besiegte ERC Ingolstadt den TSV Erding mit 3 : 1.

Im zweiten Spiel standen sich die Kleinstschüler des EVL dem TSV Erding gegenüber. Hier standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber, die sich nichts schenkten. Es wurde hart gekämpft. Erst in der 15. Minuten konnte Erding den ersten Treffer erzielen. Nach weiteren kämpferischen 10 Minuten gelang den Landshutern der Ausgleichstreffer. Dieses Spiel wurde nach einem harten fairen Kampf mit einem 1 : 1 beendet.

Die Begegnung ERC Ingolstadt und EHC Klostersee endete mit 5: 1.

Im letzten und dritten Spiel des BEV Turniers trafen die Kleinstschüler des EVL auf ERC Ingolstadt. Die Ingolstädter konnten gleich in der 2. Spielminute in Führung gehen. Das haben sich die Schützlinge von Trainer Eduard Uvira nicht lange gefallen lassen und gleich eine Minute später erfolgte der Ausgleichstreffer. Auch bei diesem Spiel kämpften zwei gleichwertige Mannschaften um die Führung. In der 16. Spielminute gelang es den Landshutern Kleinstschülern nach hartem Kampf die Führung zu übernehmen, in der 23. Spielminute erfolgte das 3 : 1. Die Gegner aus Ingolstadt ließen aber nicht locker und hielten gut dagegen. In der vorletzten Spielminute konnten die Rot-Weißen ihre Führung auf 4 : 1 ausbauen.

Im Parallelspiel gewann TSV Erding gegen EHC Klostersee mit 5: 3.

Für Landshut spielten:
Rott, Pill, Becker, Gerstenberger, Gabriel N., Berger, Brummer, Zitzelsberger, Gabriel T., Veitl, Huber, Baßler Teubner, Philip, Schreiber, Heider, Kos, Elsberger, Schmidbauer, Saxstetter, Killermann, Emslander, Bugl, Drewitz