Concept Sports

Das vierte BEV-Turnier konnten die Rot-Weißen-Schützlinge von Trainer Eduard Uvira für sich entscheiden und sichern damit weiter die Tabellenführung sichern.

Die Young Cannibals trafen im ersten Spiel des Turniers wieder auf die Kleinstschüler des EHC Klostersee, die diesmal gleich von Anfang an den Landshutern Paroli boten. Es standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. In der 6. Spielminute konnten die Landshuter den ersten Tortreffer erzielen und in der achten Minute folgte der zweite,aber auch der letzte Torschuss. Bis zur 22. Spielminute hielten die Young Cannibals den Vorsprung. Der gegnerische Druck verstärkte sich aber immer mehr, so dass in der 23. Spielminute das erste Tor für den EHC Klostersee, und in der 29. Spielminute der Ausgleich fiel. Die Mannschaften beendeten das Spiel mit 2 : 2 .

Die zeitgleich stattfindende Begegnung zwischen ERC Ingolstadt und TSV Erding endete ebenfalls unentschieden mit 1 : 1.

Im zweiten Spiel standen sich die Kleinstschüler des EVL dem TSV Erding gegenüber. Die Erdinger gingen voll motiviert in das Spiel und starteten in den ersten Minuten mehrere Torangriffe, die in der 6. Spielminute in der Führung mündeten. Für die Zuschauer bot sich ein spannender Eishockey-Krimi. Nach hartem Kampf konnten die Landshuter Kleinstschüler in der 11. Spielminute den Ausgleich erzielen und sechs Minuten selbst die Führung übernehmen. Doch die energischen Erdinger gaben nicht auf und in der 23. Spielminute stand es 2 : 2, so dass auch diese Partie unentschieden endete.

Die Begegnung ERC Ingolstadt und EHC Klostersee endete mit 0 : 1.

Im letzten und dritten Spiel des BEV Turniers trafen die Kleinstschüler des EVL auf ERC Ingolstadt. Die Landshuter kamen hoch motiviert auf das Eis und gingen gleich in der 2. Spielminute in Führung. Ein weiterer Treffer erfolgte in der 6. Spielminute. Die Truppe von Eduard Uvira hatte endlich wieder ihre alte Form gefunden. In einem souveränen Zusammenspiel zeigten sie ihr Können und bauten ihre Führung bis zu 5 Toren aus. Erst in den letzten 4 Spielminuten konnten die Gegner aus Ingolstadt noch 2 Tore für sich verbuchen. Die Rot-Weißen beendeten dieses Spiel mit 5 : 2.

Im Parallelspiel gewann TSV Erding gegen EHC Klostersee mit 2 : 1.

Für Landshut spielten:
Rott, Pill, Becker, Gerstenberger, Franz, Gabriel N., Berger, Zitzelsberger, Gabriel T., Veitl, Huber, Baßler, Teubner, Philip, Schreiber, Forstner, Wenger, Heider, Kos, Elsberger, Schmidbauer, Saxstetter, Emslander, Bugl, Drewitz