Concept Sports

Die Kleinstschüler beim zweiten BEV-Turnier in Top-Form

Der Heimvorteil zahlte sich voll aus. Die Rot-Weißen-Kufenflitzer waren nach einer dreiwöchigen Pause in Siegeslaune.

Im ersten Spiel des Turniers trafen die Young Cannibals auf die Kleinstschüler aus Deggendorf. Souverän standen die Schützlinge vom Trainer Peter Streschnak auf dem Eis und führten das Spiel. Mit einem Führungstreffer gleich in den ersten Spielminuten zeigten die Landshuter ihre Stärke an. Die Deggendorfer Spieler waren in der Verteidigung voll gefordert, konnten aber weitere 5 Tore der Landshuter nicht verhindern. Die Landshuter beendeten das Spiel eindeutig für sich mit 6:0.

Die zeitgleich stattfindende Begegnung zwischen TSV Erding und EHC München 1 endete mit 3:3.

Die Rot Weißen standen im zweiten Spiel dem EHC München 1 gegenüber. Mit Spannung erwartete man die Begegnung, da in dieser Saison sich die Mannschaften erstmals im Spiel gegenüber standen. Die Gegner standen gut in der Verteidigung, auf beiden Seiten wurde gekämpft. Die Landshuter taten sich etwas schwer ein harmonisches Spiel zu präsentieren. Aber dennoch konnten sie in der 5. Spielminute den ersten Treffer erzielen und erkämpften in der 13. Minute den zweiten. Die Mannschaften trennten sich mit 0:2.

Die Begegnung Deggendorfer SC und TSV Erding endete mit 4:4.

Im letzten und dritten Spiel des BEV Turniers trafen die Kleinstschüler des EVL – wie gewohnt - auf TSV Erding. Nachdem die Landshuter im letzten Spiel gegen Erding verloren hatten, saß die Schmach noch tief. Mit vollem Ehrgeiz ginen die Young Cannibals aufs Eis und erzielten gleich in der 1. Spielminute das erste Tor. Die Erdinger versuchten dagegen zu halten, immer wieder Angriffe auf das Landshuter Tor, doch vergeblich. Die Landshuter konnten noch dreit weitere Tor auf sich verbuchen, bis in der 23. Spielminute der erste Treffer für die Erdinger fiel. Dabei blieb es auch für die Erdinger, die Landshuter hingegen setzte ihre Torserie mit zwei weiteren Toren fort. Zufrieden konnten die Landshuter diese Partie mit einem 6:1 beenden.

Im Parallelspiel verlor Deggendorfer SC gegen EHC München mit 2:4.

Für Landshut spielten:
Florian Bugl, Daniel Drewitz, Jakob Rämmelt, Alessandro Schmidbauer, Nico Haider, Fabian Baßler, Leonard Schreiber, Jonas Hannika, Lukas Philipp, Julian Elsberger, Korbinian Frischmann, Alexander Forstner, Leopold Saxstetter, Moritz Killermann, Tim Gabriel, Xaver Emslander, Finn Teubner, Kevin Schinko, Niklas Zeilbeck, Matthias Lachner, Julian Pertuch.

Platzierung des zweiten BEV-Turniers:

  1. EV Landshut
  2. EHC München
  3. TSV Erding
  4. Deggendorfer SC

Tabelle nach dem zweiten Turnier:

Platz Mannschaft Spiele   Punkte   Tore
1 EV Landshut 6   6 : 2   28 : 8
2 TSV Erding 6   6 : 6   21 : 23
3 ERC Ingolstadt 3   3 : 3   9 : 6
4 EHC München 3   3 : 3   7 : 7
5 Deggendorfer SC 6   2 : 10   9 : 30