Concept Sports

Knaben

Die Knaben stürmten dagegen mit zwei echten Torfestivals an die Spitze der Bayernliga. Gegen den EC Bad Tölz leisteten sich die Rot-Weißen nach einer schnellen 4:0-Führung nur eine kurze Auszeit durch die die Oberlänger auf 2:4 herankamen. In der Folge zogen die Niederbayern ihr Spiel aber konsequent durch und feierten einen überzeugenden 10:2-Sieg. Im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Erding fiel der Mannschaft von Alexander Serikow das Toreschießen sogar noch leichter. Letztlich zauberte der EVL ein beeindruckendes 17:0-Schützenfest aufs Eis.

Quelle: Marcel Meinert

 

Viel zu fehleranfällig präsentierten sich die Knaben, die beim SC Reichersbeuren die erste Saisonniederlage kassierten. Bei einem packenden Schlagabtausch führten die Rot-Weißen zwischenzeitlich bereits mit 6:4, verloren am Ende aber dennoch mit 7:8. Die Mannschaft von Trainer Alexander Serikow steht in der Bayernliga trotzdem weiter auf einem respektablen zweiten Tabellenplatz.

Quelle: Marcel Meinert

Die Knaben stillten ihren Torhunger in der Bayernliga mit einem satten 13:1-Heimsieg gegen den EHC München. Wesentlich enger ging es im Derby gegen die Starbulls Rosenheim zu. Am Ende eines umkämpften und äußerst intensiven Spiels stand ein verdientes 2:2-Unentschieden. Damit führt die Mannschaft von Alexander Serikow mit drei Siegen aus ihren ersten vier Spielen die Tabelle ihrer Bayernliga-Gruppe an.

Quelle: Marcel Meinert

Dafür waren die Knaben des EV Landshut an ihrem ersten Saisonwochenende gleich zweimal auf fremdem Eis erfolgreich. Beim Saisondebüt beim TSV Erding legten die Gäste los wie die sprichwörtliche Feuerwehr, zogen bis zur 9.Minute ein schnelles 4:0 vor und behielten in einer später sehr umkämpften Begegnung mit 10:5 die Oberhand. Beim EC Bad Tölz führte die Landshuter ein bemerkenswerter Zwischenspurt zum Sieg. Nach einem 2:3-Rückstand gelangen im Mitteldrittel innerhalb von drei Minuten drei Tore. Am Ende zierte ein 7:3-Erfolg des EVL die Anzeigetafel.

Quelle: Marcel Meinert