Concept Sports

Knaben

Einen überaus erfolgreichen Saisonabschluss legten die Knaben hin. Die Mannschaft von Trainer Alexander Serikow musste im Derby beim Deggendorfer SC ran, drehte nach einem 0:1 Rückstand und hartumkämpften Eröffnungsabschnitt richtig auf und feierte einen hochverdienten 10:4-Erfolg. Damit belegen die EVL-Cracks in der Endabrechnung der Bayernliga-Qualifikationsrunde Platz zwei.

Autor: Marcel Meinert

Die Knaben haben mit zwei Siegen gegen den EV Weiden ihren zweiten Platz in der Bayernliga-Qualifikationsrunde gefestigt. Zunächst setzte sich die Mannschaft von Trainer Alexander Serikow in der Oberpfalz problemlos mit 9:2 durch. Im Rückspiel auf eigenem Eis hätten die Niederbayern fast noch einen klaren 7:3-Vorsprung verspielt. Weiden kam mit einem kurzen Zwischenspurt noch bis auf 7:6 heran und hielt das Spiel offen, bis den Landshutern kurz vor Schluss der erlösende Treffer zum 9:7-Endstand gelang.

Autor: Marcel Meinert

Gleich doppelten Grund zum Feiern hatten die EVL-Knaben, die zwei echte Kantersiege einfuhren. Nach kleineren Startproblemen gelang zunächst im Heimspiel gegen den Augsburger EV ein überzeugender 10:2-Erfolg, ehe auch im Auswärtsspiel beim SC Reichersbeuern ein überlegener Sieg herausgeschossen wurde. Am Ende zierte in Bad Tölz ein ungefährdetes 7:2 zugunsten der Landshuter die Anzeigetafel. Dadurch verteidigte die Mannschaft von Trainer Alexander Serikow den zweiten Tabellenplatz in der Bayernliga-Qualifikationsrunde hinter dem EV Füssen.

Autor: Marcel Meinert

Die Knaben brannten unterdessen ein echtes Tor-Feuerwerk ab und schossen den EC Peiting gleich mit 18:6 aus der Halle. Bis Mitte des zweiten Drittels (5:3) befanden sich die oberbayerischen Gäste noch in Schlagdistanz, doch in der Folge zog die Mannschaft von Trainer Alexander Serikow einsam seine Kreise und netzte alleine im letzten Abschnitt neunmal ein.

Autor: Marcel Meinert