Concept Sports

Knaben

Die Knaben machten sich mit einem 13:0-Schützenfest gegen den EHC Nürnberg ein großes Weihnachtsgeschenk und spielten die Franken mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung phasenweise an die Wand.

Autor: Marcel Meinert

Dafür zeigten sich die Knaben umso torhungriger und bejubelten in zwei Spielen insgesamt 17 Treffer. Allerdings verschenkten die Rot-Weißen durch eine schwache Chancenverwertung und zu viele Einzelaktionen einen noch höheren Sieg im Niederbayern-Derby in Deggendorf, konnten aber mit dem 6:2-Auswärtssieg ganz gut leben. Einen Tag später zog der EVL dann die richtigen Lehren aus dem Spiel an der Donau und setzte sich mit einer geschlossenen und harmonischen Mannschaftsleistung mit

11:2 gegen den ERC Ingolstadt durch. Die Landshuter Torschützen an diesem Wochenende waren  Niklas Pill, Luis Brune, Elias Lindner, Maximilian Sainer, Luis Schinko, Lukas Brummer und Alexander Dersch.

Autor: Marcel Meinert

Weniger erfolgreich waren die Knaben, die ihr Auswärtsspiel beim EHC 80 Nürnberg mit 3:5 verloren. Nach einem unkonzentrierten Beginn fanden die Gäste erst im Mittelabschnitt besser in die Partie, leisteten sich aber in der Schlussphase zwei individuelle Fehler und mussten schließlich mit leeren Händen die Heimreise antreten. Für den EVL trafen Niklas Pill, Jonathan Schneider und Elias Lindner.

Autor Marcel Meinert

Deutlich erfolgreicher als die Schüler-Mannschaft präsentierte sich die Knaben-Mannschaft und fuhr gleich zwei Siege ein. Einem ungefährdeten und gut herausgespielten 5:1 beim ERC Ingolstadt erkämpften sich die Niederbayern einen 2:1-Heimsieg gegen Tabellenführer EV Regensburg. Damit gelang dem EVL die Revanche für die 2:3-Niederlage vor zwei Wochen in der Domstadt.  In einer packenden Partie agierten die Hausherren mit viel Herz und großem Kampfgeist und brachten den Oberpfälzern die erste Saisonniederlage bei. Die EVL-Torschützen waren Luis Schinko (3), Luis Brune (2), Raul Jakob und Jonathan Schneider. 

Autor: Marcel Meinert