Concept Sports

Derweil waren die drei jüngsten EVL-Nachwuchs-Teams bereits am Wochenende im Einsatz. Den EVL-Knaben gelangen dabei in der Bayernliga-Meisterrunde gleich zwei wichtige Siege. Im Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt sicherten sich die Landshuter in einer umkämpften Begegnung dank eines beherzten Schlussspurts noch einen 8:6-Erfolg. Tags darauf war das Auswärtsspiel beim Augsburger EV nicht weniger umkämpft. Auch hier behielten die EVL-Cracks aber die Nase vorn, feierten durch einen 5:3-Sieg ein perfektes Sechs-Punkte-Wochenende und verbesserten sich in der Tabelle auf Platz drei. 


Den Kleinschülern gelang nach erheblichen Anlaufschwierigkeiten ein 8:5-Erfolg im Nachbarschaftsderby gegen den TSV Erding. „Erding hatte uns lange Zeit im Griff und wir lagen schon mit 0:3 hinten. Der Gegner hat sich wirklich sehr stark präsentiert“, berichtete Trainer Thomas Daffner. Die Landshuter hatten am Ende aber doch den längeren Atem, vermieden ihre erste Niederlage in dieser Spielrunde und entschieden das Schlussdrittel noch mit 5:1 für sich. 

Die zweite Mannschaft der U 10-Junioren belegte unterdessen beim BEV-Turnier in Dingolfing Platz zwei. Zwei glatten Erfolgen gegen die zweite Mannschaft des Deggendorfer SC (5:0) und Gastgeber Dingolfing (6:3) stand außerdem ein 3:3-Unentschieden gegen den EHF Passau gegenüber. Das Team von der Donau sicherte sich letztlich durch das um zwei Treffer bessere Torverhältnis den Sieg. 

Quelle: Marcel Meinert