Concept Sports

Das ist ein Riesenerfolg für den Eishockey-Nachwuchs des EV Landshut!

Die Knaben-Mannschaft um Trainer Alexander Serikow wurde beim „DEL U 14 Cup“ in Villingen-Schwenningen sensationell deutscher Vizemeister und lieferte eine beeindruckende Leistung ab. Im Finale waren allerdings die Kölner Junghaie beim 2:4 eine Nummer zu groß. Der EVL startete hoch motiviert in das traditionsreiche Schwenninger Knabenturnier, das erstmals auch als deutsche Meisterschaft ausgetragen wurde und hat sich dabei in der einen oder anderen Situation auch das nötige Quäntchen Glück hart erarbeitet.

Die Dreihelmenstädter starteten mit einem knappen 4:3 nach Penaltyschießen gegen den Augsburger EV ins Turnier, wurden aber im zweiten Spiel von Titelfavorit Jungadler Mannheim regelrecht überrannt. Schnell führten die Kurpfälzer mit 4:0, ehe dem EVL noch etwas Ergebniskosmetik (2:4) gelang. Damit musste im letzten Gruppenspiel gegen die ebenfalls stark einzuschätzenden Krefelder Jungpinguine mindestens ein Punkt her, um die Finalrunde zu erreichen. Hier zeigte der EVL ein komplett anderes Gesicht und fuhr einen souveränen 3:1-Erfolg ein. Als Zweiter seiner Vorrundengruppe bekam es der EVL im Viertelfinale nun mit den Schwenninger Wild Wings zu tun und setzte sich nach einem packenden Spiel zum zweiten Mal im Turnierverlauf in der Penalty-Lotterie durch. Am Ende zierte ein 4:3-Erfolg des EVL die Anzeigetafel. Im Halbfinale standen die Niederbayern nun wieder dem Vorrundengegner aus Mannheim gegenüber und agierten wesentlich konzentrierter als noch am Tag zuvor. Wie schon im Viertelfinale stand es nach der regulären Spielzeit 3:3 – und wieder hatte der EVL die besseren Nerven und löste im Penaltyschießen das Finalticket! Im Endspiel wurde den Rot-Weißen, die ihre eigenen Erwartungen schon mit dem Finaleinzug deutlich übertroffen hatten, dann aber von den Kölner Junghaien die Grenzen aufgezeigt. Zwar blieb der EVL lange auf Schlagdistanz, doch in der entscheidenden Phase legten die Domstädter nochmal eine Schippe drauf und gewannen mit 4:2. Die Landshuter durften dennoch stolz auf ihre eigene Leistung sein: Nach dem Gewinn der bayerischen Vizemeisterschaft ist die Silbermedaille auf Bundesebene die absolute Krönung einer bemerkenswerten Saison.

Zum erfolgreichen EVL-Team gehören Alexander Forstner, Fabian Belendir, Maximilian Eller, Konstantin Felde, Maximilian Klein, Nicolas Hinz, Julian Pertuch, Kevin Schinko, Finn Teubner, Niklas Zeilbeck, Xaver Emslander, Julian Elsberger, Veit Oswald Moritz Serikow, Fabian Summer, Luca Krojer, Lilly Uhrmann sowie die Trainer Alexander Serikow und Michael Klein.

Quelle: Marcel Meinert

 

Foto: Elsi-Foto - Stephan Elsberger