Concept Sports

Dem Team um das Trainergespann Alexander Serikow/Thomas Mühlbauer gelang mit einem überzeugenden 9:2 gegen den SC Bietigheim-Bissingen im zweiten Anlauf der erste Meisterrunden-Sieg. Im Derby gegen die Starbulls Rosenheim zogen die Rot-Weißen dagegen beim 2:3 eine Niete. Im Spiel gegen Bietigheim hatten die Niederbayern im ersten Abschnitt noch ihre liebe Mühe mit den agilen Schwaben, die sich nach 20 Minuten immerhin ein 2:2 erkämpften. Offenbar zeigte dann die deutliche Pausenansprache in der Kabine Wirkung. Der EVL dominierte das Mitteldrittel, schaffte spätestens beim 6:2 eine Vorentscheidung und feierte einen verdienten Heimerfolg. Im Derby in Rosenheim lieferten sich beide Erzrivalen einen beherzten Kampf in dem die Landshuter aber auf der Zielgerade, vielleicht auch aufgrund des frühen Spielbeginns und der EVL-Weihnachtsfeier am Vorabend, nicht genug Energie freisetzen konnten. Eine zwischenzeitliche 2:1-Führung konnten die Dreihelmenstädter nicht konservieren. Rosenheim drehte den Spieß um und feierte in einer emotionalen Partie, in der auch nach der Schlusssirene noch mal die Fetzen flogen, einen hauchdünnen Sieg.

Quelle: Marcel Meinert / LZ