Concept Sports

Am Sonntag hatten die EVL Knaben den EV Regensburg zu Gast. Der Tabellenführer stellte mit seinem 4:8 Sieg klar, warum er das ist.

Schon in der ersten Spielminute erzielen die Gäste ihr erstes Tor und bauen ihre Führung mit zwei weiteren Treffern in der 6. und 10. Minute bis zum 0:3 aus. Trainer ‚Muckl’ Georg Herrmann wechselt zu diesem frühen Zeitpunkt Carlo Schwarz für Linus Messerer vors Netz. Die Regensburger kontrollieren durch ihr Zusammenspiel als Mannschaft und ihre Schnelligkeit klar die Partie und schießen bereits in der 13. Minute ihr 4. Tor. Die Landshuter hecheln diesem Rückstand hinterher. Sie stürmen zwar gegen das Oberpfälzer Tor an, können sich aber gegen die kompakt stehenden Gegner nicht durchsetzen.

Durch das erste Landshuter Tor in der 22. Minute gibt Armin Rotzinger (Oliver Granz) den Zuschauern die Hoffnung einer Wende. Das Match nimmt von diesem Moment sehr an Härte zu - der Eisring entwickelt sich zu einem Hexenkessel. Fehlpässe der Heimmannschaft nehmen die Gäste dankbar an und verwandeln sie blitzschnell in eine mögliche Torchance. In der 37. Minute versenken die Tabellenführer den Puck zum 1:5 im Tor der Niederbayern. In derselben Minute nutzen die Gastgeber, wiederum durch Armin Rotzinger, eine Unachtsamkeit der gegnerischen Verteidigung, sich mit dem 2:5 (Markus Gröger/Oliver Granz) in Erinnerung zu bringen.

Kaum aus der Kabine trifft Valentin Busch (Valentin Kopp/Jakob Mayenschein) zum 3:5 (42. Minute). Durch etliche Fehlentscheidungen des Schiedsrichtergespanns droht das Spiel im Schlussdrittel noch zu kippen. Die Emotionen schaukeln sich auf beiden Seiten hoch. So können die Regensburger ihre ungerechtfertigte Überzahlsituation in der 53. Minute zum 3:6 verwandeln – Markus Gröger (Valentin Busch/Valentin Kopp) versenkt in der Anschlussminute den Puck zum 4:6. Der Spielausgang wird in der 59. und 60. Minute durch zusätzliche Tore der Gäste zum Endstand von 4:8 besiegelt.

(0:4; 2:1; 2:3)

Es liefen für den EVL auf:
Linus Messerer (TW), Carlo Schwarz (TW), Max-Josef Bichlmeier, Valentin Busch, Alexander Elsberger, Lars Eigner, Max Fruth, Oliver Granz, Markus Gröger, Jonas Herzog, Christian Koller, Valentin Kopp, Thomas Lichnovsy, Jakob Mayenschein, Max Retzer, Armin Rotzinger, Neal Samanski, Tizian Schwaiger.