Concept Sports

Das Dienstagsspiel der Jung-Kannibalen endet zu Hause im Eisstadion am Gutenbergweg mit 11:1.

Schon in der 2. Spielminute schlägt der Puck im gegnerischen Tor ein und bringt die Landshuter in Führung (Kopp; Schwaiger/Granz). Ein ‚Knietor’ in der 9. Minute bleibt für die Recken des EVL Nachwuchses ungezählt, wird aber durch weitere Treffer in der 10. (Mayenschein; Gröger), 11. (Gröger; Mayenschein/Retzer), 15. (Mayenschein; Lichnovsky/Eigner) und 20. Minute (Lichnovsky) entschädigt. Die Gastgeber präsentieren sich im ersten Spielabschnitt im Zusammenspiel als Mannschaft, glänzen durch schöne Spielzüge und nützen Abpraller im Nachschuss aus.

Mit Beginn des Mitteldrittels spielt eine wie ausgewechselte Landshuter Mannschaft auf: Torschüsse und Pässe werden ungenau, das Tempo reduziert. Dennoch gelingt Jakob Mayenschein in der 28. Minute das Tor zum 6:0 (Tim Kos), Riessersee erzielt in Überzahl seinen Ehrentreffer in der 31. Minute (6:1).

Verletzungsbedingt wechselt für Niklas König Carlo Schwarz mit Beginn des Schlussdrittels ins Tor.
Wieder bekommen die Zuschauer eine verändert aufspielende Mannschaft zu sehen: Der Puck wird am Laufen gehalten, die Hausherren dominieren ihre Gäste wieder durch ihr Zusammenspiel als Team. So findet sich die Scheibe in regelmäßigen Intervallen im Tornetz der Gäste wieder: gleich zwei Mal in der

42. Minute:    7:1 Busch; Granz/Kopp
                     8:1 Busch; Fruth/Kopp
53. Minute:    9:1 Fruth; Kopp
54. Minute   10:1 Fruth; Granz
58. Minute:  11:1 Granz; Lichnovsky

(5:0; 1:1; 5:0)

Die Mannschaft wurde vertreten durch:
Niklas König (TW), Carlo Schwarz (TW), Leon Abstreiter, Valentin Busch, Max Bichlmeier, Alexander Elsberger, Lars Eigner, Max Fruth, Oliver Granz, Markus Gröger, Jonas Herzog, Jakob Killermann, Tim Kos, Valentin Kopp, Thomas Lichnovsy, Jakob Mayenschein, Armin Rotzinger, Neal Samanski, Thomas Schambeck, Tizian Schwaiger.