Concept Sports

Landshut bezwingt Riessersee mit 7:0

Die Mannschaft hat sich lange schwer getan, einen Treffer zu erzielen, so Trainer Ewald Steiger nach der Begegnung. Aber nach dem ersten Tor viel eine riesen Last von den Schultern der Jungs, so dass sie im letzten Spielabschnitt mehr und mehr an Sicherheit zurück gewannen.

So starteten die Young Cannibals von der ersten Minute an mit viel Druck. Läuferisch, körperlich und spielerisch waren die Landshuter den Werdenfelsern deutlich überlegen. Sie erspielten sich zahlreiche gute Torchancen, scheiterten aber immer wieder am glänzend aufgelegten Gästegoalie. Bis zum Ende des ersten Drittels brachten sie den Puck nicht über die gegnerische Torlinie, so dass es bis zur Pause nur 0:0 stand.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhte der EVL den Druck aufs garmischer Tor und wurde in der 24. Spielminute durch das 1:0 von Kapitän David Trinkberger auf Zuspiel von Stefan Loibl belohnt. Endlich, die erste Führung in der bisherigen Bundesligasaison. Doch in der Folge taten sich die EVLer immer noch schwer, die erspielten Torchancen zu verwerten. Erst durch ein Überzahltor in der 38. Spielminute, erzielt durch Stefan Reiter auf Zuspiel von Stefan Loibl, konnten die Cannibals auf 2:0 erhöhen. Da keine weiteren Treffer mehr erzielt wurden, war dies auch gleich der Pausenstand.

Im letzten Spielabschnitt drehte die Steiger-Truppe dann richtig auf und ließen den Garmischern keine Chance mehr. Tor auf Tor folgte. Zwar fiel der nächste Treffer zum 3:0 durch Stefan Loibl auf Zuspiel von Stefan Reiter und David Trinkberger, erst nach acht gespielten Minuten im Schlussabschnitt, aber dann ging es Schlag auf Schlag. Kaum zwei weitere Minuten waren gespielt, als sich die Gäste nur noch vor einem größeren Rückstand retten konnten, indem ein Spieler den Puck im Torraum mit der Hand festhielt. Den darauf resultierenden Penalty verwandelte Stefan Loibl sicher. Nicht einmal drei Minuten darauf folgte der 3. Treffer von Stefan Loibl in diesem Spiel, der damit auf Vorlage von Jakob Mayenschein auf 5:0 erhöhte. In der 55. Spielminute schloss Valentin Kopp einen Angriff von John Rogl ausgehend über Max Retzer zum 6:0 ab. Den letzten Treffer markierte Jakob Mayenschein nach Vorarbeit von Markus Gröger zum 7:0 Endstand. Mit dem ersten Saisonsieg erzielten die Young Cannibals auch gleich den ersten Shutout für den landshuter Goalie Linus Messerer.

Tore:
Stefan Loibl (3/2), Jakob Mayenschein (1/1), Stefan Reiter (1/1), David Trinkberger (1/1), Markus Gröger (0/1), Valentin Kopp (1/0), Max Retzer (0/1), John Rogl (0/1)

Strafzeiten:
EV Landshut 8, SC Riessersee 14 + 10 (Florian Seelmann)

Endergebnis:
EV Landshut - SC Riessersee 7:0 (0:0, 2:0, 5:0)

Für Landshut spielten:
Linus Messerer (TW), Patrick Berger (TW), Leon Abstreiter, Alexander Elsberger, Oliver Granz, Markus Gröger, Christian Koller, Valentin Kopp, Thomas Lichnovsky, Felix Lindner, Stefan Loibl, Jakob Mayenschein, Stefan Reiter, Max Retzer, John Rogl, Armin Rotzinger, David Trinkberger