Concept Sports

News

 

Neue Abgrenzungen / Banden für die Bambini- und Kleinstschülerturniere

Die U8 Bambini und U10 Kleinstschüler Mannschaften können nun ihre Spiele mit den neuen „Toblerone-Begrenzungen“ bestreiten.

 

Die neuen Banden zur Abgrenzung der Eisfläche sind wesentlich sicherer als es die alten Holzbegrenzungen waren.

Wir bedanken uns als Nachwuchs des EV Landshut recht Herzlich bei unserem Förderverein EVL Eishockeynachwuchs e.V., besonders bei den Verantwortlichen Heidrun Schreiber und Angelika Gabriel.

 

Foto: Heidrun Schreiber

http://www.foerderverein-evl.de/

 

Insgesamt sieben Nachwuchsspieler des EV Landshut gaben jetzt im Trikot der verschiedenen Deutschen Nachwuchs-Nationalmannschaften eine exzellente Visitenkarte ab.

Föderverein der LA ICE BRAKERS e.V spenden an den Nachwuchs des Eislaufverein Landshut e.V. 2750,00 Euro!

 

                                                          Stephan Elsberger/Elsi-Foto

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei den LA ICE BRAKERS für die großzügige Spende aus der Weihnachtsfeier vom 19.Dezember letzten Jahres in Höhe von 2750,00 Euro 

an den Nachwuchs des EV Landshut.

(von Rechts nach Links) LA ICE BRAKERS Sven Wastian, Michael Klein, Helmut Steiger, Johannes Emslander, EVL Knabenmannschaft, Alexander Serikow, Christian Spießl, Heinrich Bassler

Autor: i.A. Rupert Meister / RF

Sie sind einfach echte Eishockey-Fans! Vertreter des „Fanclubs Hallertau“ überreichten jetzt im Rahmen des Oberliga-Spiels des EV Landshut gegen den EHC Bayreuth dem Vorsitzenden des EVL-Stammvereins Helmut Barnerssoi (links) einen Spendenscheck in Höhe von 1200 Euro und unterstützen damit die erfolgreiche Nachwuchs-Arbeit des EV Landshut. „Wir bedanken uns im Namen des gesamten Landshuter Eishockey-Nachwuchses bei den Fans vom Fanclub Hallertau für die großzügige Spende. Es ist einfach großartig zu sehne, wie die Fans hinter unseren Nachwuchs stehen und mit dieser Spende auch ihren Teil dazu beitragen, dass wir unsere erfolgreiche Nachwuchsarbeit auch in den kommenden Jahren weiter fortsetzen können“, erklärt Helmut Barnerssoi.   

 

Autor: Marcel Meinert

Foto: Christine Vincon