Concept Sports

Erstmals in dieser Saison trifft Landshuts DNL-Team auf den Erzrivalen Rosenheim
Füße hochlegen ist nicht! Am verlängerten Allerheiligen-Wochenende stehen für die Nachwuchs-Eishockeyteams des EV Landshut mehr als ein Dutzend Begegnungen auf dem Plan. Die DNL-Mannschaft fiebert dabei zwei heißen Derbys entgegen.


Zum ersten Mal in dieser Saison treffen die Rot-Weißen auf den Erzrivalen Starbulls Rosenheim. Zunächst müssen die Landshuter am Samstag (19.30 Uhr) im Rosenheimer Kathrein-Stadion antreten. Spiel zwei wird am Sonntag (11 Uhr) im Landshuter Eisstadion am Gutenbergweg angepfiffen. Die Partie ist aber nicht nur ein immer reizvolles Derby, sondern auch das Aufeinandertreffen
zweier Tabellennachbarn. Die Landshuter haben als Rangvierter nur einen Punkt Vorsprung auf den Vierten aus Rosenheim. Nach einer kleinen "Mini-Krise" von drei Niederlagen am Stück haben sich die Starbulls am vergangenen Sonntag mit einem beeindruckenden 4:0-Sieg gegen Aufsteiger Regensburg wieder zurückgemeldet. Unterdessen hatten die Landshuter genug damit zu tun, ihre Emotionen nach den beiden intensiven Spielen gegen Düsseldorf wieder einzufangen. Die Vorzeichen für ein packendes Derby-Wochenende könnten also kaum besser sein.

Meisterrunde der Schüler beginnt
Die Schüler starten am Wochenende in die Meisterrunde der Bundesliga. Erst steht am Samstag (18 Uhr/Eisstadion am Gutenbergweg) das Heimspiel gegen Titelmitfavorit Mannheimer ERC auf dem Programm. Nur einen Tag später heißt es dann um 16.30 Uhr beim ESV Kaufbeuren Farbe zu bekennen.

Richtig im Stress sind momentan die EVL-Knaben. Das Team von Trainer Michael Meier feierte zuletzt zwei echte Kantersiege. Zunächst gelang beim noch sieglosen Deggendorfer SC ein 9:4-Erfolg, bevor man auch das Auswärtsspiel beim ERC Ingolstadt klar mit 8:0 gewann. Auch von einigen schwächeren Phasen in beiden Spielen ließ sich der EVL nie wirklich aus dem Rhythmus bringen. Torschützen und Assistenten für Landshut waren Marco Baßler, Alexander Dersch, Alexander Ehl, Michael Franz, Christopher Ladwig, Louis Brune, Simon Franz, Elias Lindner, Lukas Mühlbauer, Raul Jakob und Luis Schinko. Bereits am heutigen Donnerstag müssen die Knaben wieder aus Eis. Im Allerheiligen-Spiel ist ab 13 Uhr der EV Weiden zu Gast am Landshuter Gutenbergweg. Am Sonntag (16.45 Uhr) wartet dann das Auswärtsspiel beim Augsburger EV. Einen Tag vorher sind acht Spieler der Mannschaft noch beim BEV-Stützpunktturnier am Gutenbergweg im Einsatz.

Auch den Kleinschülern steht eine Doppelschicht ins Haus. Erst kommt am Freitag (16.30 Uhr) der oberpfälzische Rivale EV Regensburg an die Isar bevor die Rot-Weißen am Sonntag (12.30 Uhr) beim SC Reichersbeuren antreten müssen.