Concept Sports

News

Die beiden Landshuter Eishockey-Eigengewächse Luis Schinko und Alexander Dersch haben mit der deutschen U 18-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Riga den Sprung in die Top-Division verpasst.

Interview von Tobias Nagler:

Rupert Meister hat an diesem Vormittag einige Termine. Erst das Treffen mit der Stadtverwaltung, um den Empfang von Marco Sturm mitvorzubereiten. Dann eine Besprechung mit Teilen des EVL-Vorstands. Zwischendrin findet der 53-jährige Nachwuchs-Cheftrainer des EV Landshut noch Zeit für ein Interview mit der Landshuter Zeitung.

Herr Meister, am Sonntagabend wurden wir in der Sportredaktion kurzzeitig etwas unruhig. Das DNL-Team lag gegen Rosenheim hinten, Dresden in Bad Tölz vorne. Die sicher geglaubte Qualifikation für die neue „U 20-Division I“ war auf einmal gar nicht mehr so sicher.

Jetzt ist offiziell!

Die beiden Landshuter Eigengewächse Alexander Dersch und Luis Schinko reisen mit der deutschen U 18-Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft nach Riga.

Die alte Saison ist gerade erst Geschichte, da laufen die Vorbereitungen auf die Eiszeit 2018/19 schon wieder auf Hochtouren.

Der Eishockey-Nachwuchs des EV Landshut sucht auch für die kommende Saison wieder Gasteltern, um die Unterbringung von auswärtigen Spielern für die U 20-Junioren-Mannschaft zu organisieren. „Wir haben mit der Unterbringung unserer Spieler bei Gasteltern in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen gemacht. Zuletzt hat das unter anderem bei Menno Bergmeister und Zachary Sheedy hervorragend funktioniert. Beide waren auch für ihre Gastfamilien eine wunderbare Bereicherung“, weiß Nachwuchs-Cheftrainer Rupert Meister zu berichten. Interessierte Eltern können sich bei Meister per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Quelle: Marcel Meinert / LZ