Drucken
DNL -

EV Landshut kassiert zwei Niederlagen (3:4 nach Penaltyschießen und 2:8) gegen Bad Tölz

Mehr war einfach nicht drin! Der EV Landshut hat mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft in der Meisterrunde der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) dem EC Bad Tölz zumindest ein Trostpünkterl abgeknüpft. In Oberbayern gaben sich die Schützlinge von Nachwuchschefcoach Rupert Meister erst mit 3:4 nach Penaltyschießen geschlagen. Auf eigenem Eis setzte es eine 2:8-Niederlage.

Ohne 15 Stammspieler bekam der EVL für die beiden Partien gegen die Junglöwen, die noch um einen Platz unter den Top vier kämpfen, lediglich drei Sturmreihen zusammen und lieferte im Auswärtsspiel eine sehr kompakte Mannschaftsleistung. „Da gibt es wenig zu meckern. Wir haben Bad Tölz einen heißen Schlagabtausch geliefert“, freute sich Meister auch darüber, dass sich seine Truppe auch endlich mal in der Schlussphase des Spiels für den hohen Aufwand belohnen konnte. Dank eines zusätzlichen Feldspielers auf dem Eis netzte Vinzenz Maier 29 Sekunden vor dem Ende zum 3:3 ein. In der Penalty-Lotterie zog aber Aziz Ehliz den Hauptgewinn für die Gastgeber.  

Tore: 1:0 (7.) Ehliz (Jäger/Slezak), 1:1 (14.) Schröpfer (Berger/Pfenninger), 1:2 (27.) Schinko, 2:2 (38.) L.Leitner (Tosto/Hirschberger), 3:2 (41.) M.Leitner (Ehliz/Schorer), 3:3 (60.) Maier (M.Baßler/Schinko), 4:3 (65.) Ehliz (Penalty), Strafminuten:  Bad Tölz:  6 + 10 Schorer (Bandencheck), Landshut: 12, Zuschauer: 67. 

Auf eigenem Eis kontrollierten die Landshuter das Eröffnungsdrittel, verpassten es aber die Führung von Marco Baßler bei einem Fünf gegen Drei-Powerplay weiter auszubauen. „Das hätte uns noch mehr Sicherheit gegeben. Aber Bad Tölz kam im Mittelabschnitt dann viel besser in Spiel. Leider haben wir die Tore im letzten Drittel dann zu einfach hergeschenkt“, musste Meister konstatieren, dass seiner Truppe sprichwörtlich die Luft ausgegangen ist. B

Tore: 1:0 (8.) M.Baßler (Gabriel/Mühlbauer), 1:1 (25.) März (Slezak/Jäger), 1:2 (33.) Grabmaier (Tosto/Böck), 1:3 (37.) März (Hochstraßer/Eham), 1:4 (42.) Slezak (Jäger/Eham), 1:5 (45.) Tosto (Leitner/Slezak), 1:6 (48.) Hirschberger (Heinzinger/März), 2:6 (57.) Schinko (Eigner/M.Baßler), 2:7 (59.) Tosto (L.Leitner/M.Leitner), 2:8 (60.) Slezak (Tosto/März), Strafminuten: Landshut: 4, Bad Tölz: 6; Zuschauer: 72.  

Quelle: Marcel Meinert / LZ