Concept Sports

Cannibals - SC Reichersbeuern 4:4 (2:0, 1:2, 1:2)

Der SC Reichersbeuern bot keine schlechte Leistung, ganz im Gegenteil; die Oberländer präsentierten sich als der erwartet starke Gegner und berechtigter Gruppenerster. Aber wer nach 46 Spielminuten mit 4 zu 2 in Führung liegt, sollte einen Sieg nach Hause bringen können.

Das erste Tor der Landshuter in der 5. Minute beantworteten die Knaben des SC Reichersbeuern mit disziplinierter Spielweise, die trotzdem einige Chancen zuließ. Kurz vor Drittelpause gelang einem EVL Knaben dann der durchaus verdiente 2. Treffer für den EVL. Man tat sich aber weiter schwer gegen den  genauso kampfstarken Gast. Dieser kam in Überzahl in der 30. Spielminute zum Anschlußtreffer und in der 34. Minute sogar zum Ausgleich. Die Antwort der Isarstädter ließ nicht lange auf sich warten und sie legten in der 36. und kurz nach Anpfiff des Schlussdrittels zwei Tore vor. Coach Georg Herrrmann nahm nun zusätzlich eine Auszeit um der Mannschaft seinen Spielplan für die letzten 20 Minuten deutlich zu machen.

Es fruchtete leider nicht.  Den Gästen gelang in der 47. Spielminute der erneute Anschlusstreffer und in der 57. MInute, der von den mitgereisten Eltern viel bejubelte, Ausgleich.

Die Mannschaft reist am kommenden Wochenende zu einem Turnier nach Mannheim. Dort ist Reicherbeuern auch vertreten und die Jungs erhalten die Gelegenheit die Scharte auszuwetzen.

Strafminuten: EVL 14; SC Reichersbeuern 8
Tore/Assists: Mayenschein Jakob (2/1), Retzer Max (2/0), Busch Valentin (0/2), Abstreiter Leon (0/1), Granz Oliver (0/1)