Concept Sports

Kleinschüler

Durch die Deutschland Cup-Pause und die damit ebenfalls verbundenen Länderspiele der Nachwuchs-nationalmannschaften ruht auch bei den Eishockey-Youngsters der Spielbetrieb an diesem Wochenende fast komplett – allerdings mit einer ganz entscheidenden Ausnahme. Die EVL-Kleinschüler sind am Samstag und Sonntag im Augsburger Curt-Frenzel-Eisstadion beim renommierten SAX Cup 2013 am Start. Bereits zum vierten Mal richten die Schwaben das hochkarätig besetzte, internationale Turnier, bei dem sich insgesamt sechs Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“ gegenüberstehen, aus. Die Landshuter bekommen es am Samstag gleich in ihrem ersten Spiel (10.40 Uhr) im Traditionsderby mit den Starbulls Rosenheim zu tun. Anschließend warten der Krefelder EV (14.40 Uhr) und die Augsburger Gastgeber (18.40 Uhr). Am Sonntag stehen dann noch die Partien gegen die Jungadler Mannheim (10.40 Uhr) und die Eisbären Juniors Berlin (13.20 Uhr) aus.                                                

Autor: Marcel Meinert

 

Die Kleinschüler des Eislaufvereins erarbeiteten sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen 2:0-Auswärtssieg beim EHC 80 Nürnberg. In einer attraktiven Begegnung kombinierten sich die Landshuter zu zwei schönen Toren, legten den Grundstein zum Sieg bei den spielstarken Franken aber vor allem  in einer unüberwindbaren Defensive.     Autor: Marcel Meinert

Die Kleinschüler des EV Landshut haben gegen die stark spielenden Nürnberger Kufenflitzer einen 0:2 Sieg erkämpft. Im ersten Drittel gingen unsere Kids durch eine sehr schöne Kombination vor dem gegnerischen Tor mit 1:0 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es zum Drittelpausentee. Im zweiten Abschnitt kamen die Mannschaften gestärkt auf das Eis zurück und begannen so wie sie den ersten Abschnitt beendet hatten. Ein stetiges auf und ab auf dem Eis, jedoch ein herausgespieltes Tor entschied das Drittel auch für den EVL. Der letzte Abschnitt brachte keine Tore mehr, somit gingen die Kleinschüler des EV Landshut als Sieger vom Eis. Unser Interimstrainer Michael Klein war sehr zufrieden mit der mannschaftlichen Gesamtleistung.

Aufstellung: Bugl, Krojer, Philipp, Belendir, Killermann, Forstner, Gawron, Haider, Bassler, Frischmann, Schmidbauer, Klein, Elsberger, Serikow, Pertuch, Gabriel, Hanika, Wenger, Emslander, Hackenberg

Autor: RF

 

Die Kleinschüler feierten unterdessen in zwei spektakulären Heimspielen ihr erstes Sechs-Punkte-Wochenende der neuen Saison. Gegen den niederbayerischen Rivalen Deggendorfer SC taten sich die Rot-Weißen überraschgend schwer und kamen trotz einer zwischenzeitlichen 6:3-Führung lediglich zu einem knappen 8:7-Erfolg. Dabei agierte der EVL vor allem in der Chancenverwertung zu großzügig und scheiterte gleich mehrfach am starken DSC-Schlussmann. Tags darauf gelang schließlich gegen den deutlich stärker eingeschätzten ERC Ingolstadt ein 7:4-Sieg. Die Landshuter zeigten eine hundertprozentige Leistungssteigerung gegenüber dem Derby gegen Deggendorf, ließen sich auch von einem frühen 0:2-Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und gewannen am Ende verdient.

Autor: Marcel Meinert