Concept Sports

DNL-Team vom EVL trifft auf EV Füssen

Volles Programm für den Eishockey-Nachwuchs vom EV Landshut: Nach einer Woche Pause ist nun auch die DNL-Truppe vom Gutenbergweg wieder gefordert. Die Mannschaft von Cheftrainer Ewald Steiger bekommt es gleich zweimal mit dem noch sieglosen Schlusslicht EV Füssen zu tun. Spiel eins steigt am Samstag um 19.30 Uhr im Füssener Bundesleistungszentrum. Die zweite Begegnung findet am Sonntag (11 Uhr) in Landshut statt.

Gegen die Allgäuer hoffen die Steiger-Schützlinge auf das zweite Sechs-Punkte-Wochenende in Folge. Zuletzt fuhren die Rot-Weißen auf eigenem Eis zwei hart erkämpfte Siege gegen die Eisbären Juniors Berlin (3:1 und 2:1) ein. Von der Papierform her wartet diesmal eine leichte Aufgabe auf die Niederbayern. Füssen verlor alle sieben Saisonspiele und stellt mit 42 Gegentreffern zudem die Schießbude der Liga. Immerhin zwang der EVF den Krefelder EV in die Verlängerung und holte so das erste Pünkterl.

Die EVL-Schüler wollen ihrer Favoritenrolle in der Bundesliga-Qualifikationsrunde erneut gerecht werden und ihre aktuelle Spitzenposition untermauern. Zunächst erwarten die Dreihelmenstädter am Samstag (16 Uhr, Eisstadion am Gutenbergweg) den TEV Miesbach. Am Sonntag (16.30 Uhr) steht das Match beim EC Bad Tölz auf dem Programm. Derweilen fiebern die EVL-Kleinschüler dem Saisonstart entgegen. Zum Auftakt erwarten die Landshuter am Samstag (13 Uhr) den SC Reichersbeuren. Am Sonntag um 12.15 Uhr gastieren die Rot-Weißen dann bei den Wanderers Germering.

Quelle: Landshuter Zeitung -mm-