Concept Sports

DNL-Team will sich in Berlin selbst beschenken

Einmal müssen sie noch ran - dann kommt auch für die Nachwuchs-Kufenflitzer des EV Landshut der Weihnachtsmann! Dabei geht es für die Rot-Weißen in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) kurz vor dem Fest noch mal auf eine weite Reise. Nur ein Woche nach dem Trip ins Rheinland zu den Youngstern der Düsseldorfer EG geht es für den EVL jetzt in die Hauptstadt, um bei den Eisbären Juniors Berlin Farbe zu bekennen.

Die Begegnungen der Landshuter beim Eisbär-Nachwuchs steigen am Samstag um 16 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr im Wellblechpalast im Stadtteil Hohenschönhausen. Dabei wären zwei Siege das schönste Weihnachtsgeschenk überhaupt für die Niederbayern - und genau das gelang gegen Berlin in dieser Saison ja schon einmal. Im September gewannen die Schützlinge von Trainer Ewald Steiger beide Spiele gegen die Berliner (2:1 und 3:1) und feierten das erste Sechs-Punkte-Wochenende der Saison.

Allerdings haben sich die Hauptstädter seitdem stetig weiterentwickelt und rangieren momentan auf Rang fünf zwei Plätze und neun Punkte vor Landshut. Die Dreihelmenstädter wollen derweil mit zwei Siegen nicht nur etwas für das zuletzt arg ramponierte Selbstvertrauen tun, sondern auch den Abstand auf Verfolger Krefelder EV, der mit nur einem Punkt Rückstand den Steiger-Schützlingen im Nacken sitzt, ausbauen. Auch die Knaben sind noch einmal gefordert und treten am Samstag (12.15 Uhr/Arena Nürnberger Versicherungen) zum Auswärtsspiel beim EHC 80 Nürnberg an. Alle anderen EVL-Jugendteams befinden sich bereits im Weihnachtsurlaub.