Concept Sports

Landshuts DNL-Team benötigt Punkte für Playoffs

Den Puckjägern des EV Landshut steht in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) ein
wegweisendes Wochenende ins Haus. Für die Niederbayern zählt jeder Punkt im
Kampf um die Playoff-Qualifikation - und jetzt hat man auch noch einen direkten
Konkurrenten vor der Brust. Im Duell des Tabellenachten gegen den Siebten
bekommen es die Hausherren auf eigenem Eis mit dem Krefelder EV zu tun.

Der erste Vergleich mit den Jungpinguinen steigt am Samstag um 16 Uhr im Eisstadion am Gutenbergweg. Spiel zwei wird am Sonntag um elf Uhr an gleicher Stelle angepfiffen. Krefeld hat momentan zwei Punkte mehr auf dem Konto als die Mannschaft von Cheftrainer Ewald Steiger, allerdings auch schon zwei Partien mehr absolviert. Dabei können die Landshuter bestens ausgeruht aufs Eis gehen, denn die Dreihelmenstädter genossen zuletzt ein spielfreies Wochenende und können sich nun voll auf die letzten acht Hauptrundenspiele konzentrieren. In diesen Partien kann Ewald Steiger übrigens auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, denn Marco Sedlar, Fabio Wagner oder Marc Schmidpeter, die auch schon mit dem Zweitligateam spielten, sollen sich zunächst komplett auf ihre
DNL-Spiele konzentrieren.

Wie wichtig die Auseinandersetzung mit den Rheinländern ist, zeigt auch ein Blick in den Rückspiegel. Hinter den Kannibalen lauert auf Tabellenplatz neun der EV Regensburg mit nur einem Punkt Rückstand. Und auch Schlusslicht Füssen hat den Kampf um einen Playoff-Platz mit fünf Punkten Rückstand wahrlich noch nicht eingestellt. Bei der Jagd auf die Pinguine ist also eine "fette Beute" dringend von Nöten.

Auch die Schüler freuen sich in der Bundesliga-Zwischenrunde auf zwei Heimspiele.
Erst geht es am Samstag (13 Uhr) gegen den ESV Kaufbeuren. Am Sonntag um 14 Uhr
gibt der Augsburger EV seine Visitenkarte an der Isar ab. Die Knaben-Mannschaft
der Rot-Weißen geht derweil auf Reisen und muss am Sonntag um 12 Uhr beim ESV
Kaufbeuren ran. Auf ein heißes Duell mit dem Rivalen aus dem Allgäu freuen sich
auch die Kleinschüler. Die Partie gegen den ESVK wird am Samstag um 10 Uhr im
Landshuter Eisstadion angepfiffen.

                                                                                                                                       Autor: mm