Concept Sports

Die jüngsten Eishockeyspieler des EV Landshut durften bei ihrem letzten Saisoneinsatz ihre Klasse auf internationalem Parkett unter Beweis stellen. Beim „Easter Bunnies-Cup“ in Pinzolo in den italienischen Dolomiten belegten die Schützlinge von Trainer Martin Cinibulk einen starken vierten Platz.

 

In der Vorrunde mussten sich die Niederbayern nur im ersten Spiel dem späteren Turniersieger HC Kralupy aus Tschechien mit 4:5 geschlagen geben. Es folgten Kantersiege über die italienischen Vertreter HC Varese (13:0) und HC Pergine (10:1) sowie den tschechischen Vertreter HC Podebrady (10:1). Durch ein 1:3 gegen die mittelböhmischen Gäste vom HC Pribram blieb den Rot-Weißen allerdings der Weg ins Finale versperrt. Im Spiel um Platz drei hatte schließlich der EHC Klostersee die größeren Kraftreserven und behielt mit 4:2 die Oberhand. Trotz der beiden abschließende Niederlagen präsentierten sich die EVL-Cracks in Italien aber von ihrer Schokoladenseite und sammelten gegen starke internationale Konkurrenz wichtige Erfahrungen.

 

Endstand „Easter Bunnies Cup“ in Pinzolo: 1. HC Kralupy, 2. HC Pribram, 3. EHC Klostersee, 4. EV Landshut,  5. HC Valrendana, 6. HC Prodebrady, 7. HC Slany, 8. HC Pergine, 9. TEV Miesbach, 10. HC Varese.

 

 

Quelle: Marcel Meinert