Concept Sports

Am Freitag waren die Landshuter Knaben im Kaufbeurer Eisstadion zu Gast. In einem flotten Match präsentierte der EVL Nachwuchs schönes Eishockey. Nach seiner Verletzungspause war auch Tizian Schweiger wieder mit von der Partie. Bereits nach 35 Sekunden locht Alexander Ehl auf Zuspiel von Luca Zitterbart ein. Diese Führung wird in der 10. Minute durch Michael Franz (Alexander Ehl / Luca Zitterbart) weiter ausgebaut - hohes Tempo und enorme Laufbereitschaft der Isarstädter halten ihren Gegner gezielt unter Kontrolle. Die Allgäuer rennen immer wieder chancenlos gegen eine gut aufgestellte Landshuter Verteidigung an, die durch die sehr gute Torwartleistung von Carlo Schwarz während des gesamten Spiels unterstützt wird.

Zwei Minuten nach Anpfiff des zweiten Spielabschnitts gelingt den Gastgebern der Anschlusstreffer. In einem kurzzeitigen Hype erhöhen die Kaufbeurer den Druck auf ihren Gegner, doch schon in der 25. Minute antworten die Isarstädter mit einem erneuten Treffer: Neal Samanski versenkt die Scheibe nach einem Pass von Jakob Killermann im kurzen Eck zur 1:3 Führung. Zwei Minuten später nutzt Neal erneut einen Fehlpass und die Unachtsamkeit der Heimmannschaft und schießt im Alleingang sein Team zum 1:4. Das 1:5 gelingt wenige Minuten später: während die Kaufbeurer Verteidigung ihren Gästen tatenlos zusieht, spielen Alexander Ehl, Neal Samanski und Jakob Killermann den völlig wehrlosen gegnerischen Goalie aus. Noch einmal, in der 32. Minute, nutzt Luca Zitterbart das Getümmel vor dem gegnerischen Tor und schiebt den Puck zum 1:6 über die Torlinie.

Tortechnisch ändert sich am 1:6 Endergebnis im Schlussdrittel nichts mehr, dennoch hat dieses Match durch schöne Spielzüge und ein unschlagbares Zusammenspiel der Mannschaft beeindruckt.

Am kommenden Sonntag, den 18.03.2012, treffen die EVL Knaben auswärts in ihrem letzten BEV-Spiel auf den EHC Nürnberg. Schade, dass auch ein Sieg nichts mehr am 2. Tabellenplatz ändern wird….

Torstatistik:
00:35    0:1    EVL    Alexander Ehl (Luca Zitterbart)
09:49    0:2    EVL    Michael Franz (Alexander Ehl / Luca Zitterbart)
21:43    1:2    ESVK    Marc Krammer (John Boger / Markus Lillich)
24:24    1:3    EVL    Neal Samanski (Jakob Killermann)
26:57    1:4    EVL    Neal Samanski
30:09    1:5    EVL    Jakob Killermann (Alexander Ehl / Neal Samanski)
31:03    1:6    EVL    Luca Zitterbart (Raphael Späth)

Die Mannschaft wurde vertreten durch:
Carlo Schwarz (TW), Lukas Kellner (TW), Christian Forstner, Tobias Stuckenberger, Sorsha Sabus, Neal Samanski, Jakob Killermann, Alexander Ehl, Michael Haas, Lars Eigner, Raphael Späth, Luca Zitterbart, Vincenz Maier, Michael Franz, Thomas Schambeck, Christopher Ladwig, Tizian Schweiger, Andreas Hannemann, Lukas Mühlbauer, Luis Schinko, Louis Brune.