Concept Sports

U11 Kleinschüler

Bei den EVL-Kleinstschülern jagen in diesem Jahr gleich 35 Spieler der kleinen Hartgummischeibe hinterher. Deshalb haben sich die Verantwortlichen um Trainer Martin Cinibulk entschieden in dieser Saison gleich zwei Teams für die BEV-Turniere zu melden. Die nominelle zweite Mannschaft absolvierte in Ingolstadt ihren ersten Turniereinsatz. Neben zwei knappen Niederlagen gegen den EV Moosburg (3:4) und den ERC Ingolstadt II (5:6) sprang beim 4:2 gegen den EV Dingolfing auch der erste Sieg heraus.

Quelle: Marcel Meinert

Die Kleinstschüler mussten ausgerechnet bei ihrem Heimturnier in der BEV-Meisterrunde drei Niederlagen quittieren. Gegen den Deggendorfer SC (3:5) und den EHC 80 Nürnberg (3:8) konnten die Landshuter zumindest noch je drei Tore erzielen, doch gegen den ERC Ingolstadt setzte es sich eine happige 0:12-Klatsche. „Man muss auch mal verlieren können. Ich kann den Kids keine Vorwürfe machen. Sie haben gekämpft und alles gegeben. Die Gegner waren an diesem Tag halt besser“, zeigte sich Trainer Martin Cinibulk als fairer Verlierer. 

Autor: Marcel Meinert

Die Kleinstschüler zeigten beim zweiten Turnier der BEV-Meisterrunde zwar eine gute Leistung, bekamen aber auch ihre Grenzen aufgezeigt. Zum Auftakt setzten sich die Rot-Weißen klar gegen den Augsburger EV mit 5:0 durch, unterlagen in der Folge aber dem ERC Ingolstadt und dem EHC 80 Nürnberg jeweils mit 3:8. „Das waren wirklich sehr starke Gegner. Aber ich habe dennoch viele gute Dinge in unserem Spiel gesehen“, hielt Trainer Martin Cinibulk fest. 

Autor: Marcel Meinert

Die Kleinstschüler starteten mit Beginn des neuen Jahres auch in die BEV-Meisterrunde. Allerdings blieb die Mannschaft von Trainer Martin Cinibulk beim ersten Turnier in Ingolstadt ohne Sieg. Gegen den gastgebenden ERC Ingolstadt (1:6) und den Augsburger EV (1:3) setzte es zwei Niederlagen. Im Spiel gegen den Deggendorfer SC eroberten die Rot-Weißen beim 3:3 immerhin den ersten Punkt. „Ingolstadt hat über das ganze Turnier seine Klasse unter Beweis gestellt. Gegen Augsburg und Deggendorf war für uns das Tor zu klein oder wir standen uns selber im Weg“, fasste Cinibulk zusammen.

Autor: Marcel Meinert