Concept Sports

Die U 13-Knaben haben die Bayernliga-Vorrunde mit einem standesgemäßen 14:2-Kantersieg über die Wanderers Germering beendet und sind mit zehn Siegen aus zehn Spielen unangefochtener Spitzenreiter ihrer Gruppe. Jetzt fiebert die Mannschaft von Trainer Thomas Daffner der Meisterrunde, die in diesem Jahr neu strukturiert und in der ein Süddeutscher Meister ausgespielt wird, entgegen. Dabei messen sich die EVL-Cracks nun mit dem EHC 80 Nürnberg, Deggendorfer SC, ERC Ingolstadt, EHC München, Starbulls Rosenheim, EV Ravensburg, ESV Kaufbeuren, SC Bietigheim-Bissingen und dem Schwenninger ERC. „Das wird eine interessante Runde mit 18 hochklassigen Spielen“, blickt Daffner auf die Doppelrunde, die am 1./2.Dezember startet, voraus. Die Landesliga-Mannschaft der U 13 hat einen echten Zittersieg gelandet und ist beim 7:5 über Verfolger TEV Miesbach mit einem blauen Auge davongekommen. Bis drei Minuten vor Schluss hielten die Oberbayern noch ein 5:5-Unentschieden.

 

Quelle: Marcel Meinert / LZ