Concept Sports

U15 Schüler

Die Eishockey-Schüler des EV Landshut haben in der U 15-Meisterrunde ihren ersten Sieg gelandet. Bei ihrem adventlichen Ausflug in den Schwarzwald setzte sich die Mannschaft von Alexander Serikow nach hartem Kampf beim Schwenninger ERC mit 6:4 durch und belohnte sich für einen engagierten Auswärtsauftritt.

Quelle: Marcel Meinert / LZ

Die U 15-Junioren sind mit einem emotionalen Derby in die Meisterrunde gestartet.

 

Allerdings zog das Team um das Trainergespann Alexander Serikow/Thomas Mühlbauer bei den Starbulls Rosenheim trotz einer engagierten Leistung knapp mit 3:4 den Kürzeren. Die weiteren Gegner für den EVL in dieser Meisterrunde sind der ERC Ingolstadt, EV Füssen, EHC 80ß Nürnberg, ERC Schwenningen und der SC Bietigheim-Bissingen.

 

Quelle: Marcel Meinert / LZ

Richtig Grund zu jubeln hatten die U 15-Schüler, die sich mit zwei Kantersiegen in letzter Sekunde doch noch Platz eins in ihrer Vorrundengruppe gesichert haben. Die Truppe von Alexander Serikow und Thomas Mühlbauer fegte erst den TSV Erding (10:0) und dann den SC Reichersbeuern (16:0) vom Eis und blieb ein ganzes Wochenende ohne Gegentor. 

 

Quelle: Marcel Meinert / LZ

Über eine besondere Unterstützung durften sich die Landshuter U 15-Schüler freuen. Beim Auswärtsspiel in Erding wurden die Rot-Weißen von 30 EVL-Ultras des „Commando Süd“ lautstark angefeuert. Mit spielerischer Leichtigkeit drehten die Gäste dabei einen frühen Rückstand und schossen schließlich einen 12:1-Kantersieg heraus.

 

Quelle: Marcel Meinert / LZ