Concept Sports

U17 Jugend

Die ersatzgeschwächte „U 17-Jugend“ brachte von den Reisen nach Kaufbeuren (1:3) und zum SC Bietigheim-Bissingen (4:3 nach Verlängerung) zwei Punkte. Gerade gegen das Spitzenteam aus Kaufbeuren verkaufte sich die Mannschaft von Ewald Steiger sehr teuer: „Wir haben auch trotz des frühen Rückstandes defensiv gut gearbeitet, den Ausgleich geschafft und das Spiel lange offengehalten. Am Ende wurde der Druck dann aber einfach zu groß. In Bietigheim haben wir das Spiel über weite Strecken kontrolliert und lagen auch vorne. Aber da wir nach dem 3:3 noch eine Unterzahl überstehen mussten, bin ich letztlich mit den zwei Punkten sehr zufrieden“, bilanzierte Coach Ewald Steiger. Den entscheidenden Penalty zugunsten der ersatzgeschwächten Landshuter verwandelte Julian Elsberger. Die weiteren EVL-Treffer markierten Gabriel Gawron, Xaver Emslander, Veit Oswald und erneut Julian Elsberger.

 

Quelle: Marcel Meinert / LZ

Ähnlich wie bei den U 20-Junioren lag auch bei der von Ewald Steiger trainierten U 17-Jugend Jubel und Enttäuschung dicht beieinander.

Einem 9:1-Derby-Kantersieg über den EV Regensburg ließen die Dreihelmenstädter eine 1:6-Heimschlappe gegen die Starbulls Rosenheim folgen. „Gegen Regensburg haben wir eine sehr konzentrierte Leistung hingelegt. Vielleicht fiel der Sieg etwas zu hoch aus, aber er war vollauf verdient. Sonntag sind uns nach der Matchstrafe gegen Fabian Baßler am Samstag mit nur noch 13 Feldspielern etwas die Körner ausgegangen“, fasste Steiger zusammen. Für die EVL-Treffer zeichneten Gabriel Gawron (5), Moritz Serikow (2), Fabian Baßler, Tobias Cramer und Veit Oswald verantwortlich.

 

Quelle: Marcel Meinert/ LZ

Eine Enttäuschung musste die U 17-Jugend bei der 2:4-Heimniederlage im „Sechs Punkte-Spiel“ gegen Tabellenschlusslicht EV Füssen hinnehmen. „Füssen hat uns mit vier bis fünf Spielern, die normalerweise in der U 20 spielen überrascht. Nach den ersten beiden Siegen gegen Füssen hatten wir uns eine Menge vorgenommen, aber vielleicht war der Druck für die Mannschaft dann doch etwas zu groß“, bilanzierte Coach Ewald Steiger nach der fünften Niederlage in Folge, durch die der EVL auf den siebten Tabellenplatz abgerutscht ist. Die Landshuter Treffer markierten Veit Oswald und Moritz Serikow.

 

Quelle: Marcel Meinert / LZ

Ohne etwas Zählbares im Kofferraum sind die U 17-Junioren von ihrer Auswärtsreise nach Baden Württemberg zurückgekehrt.

In Schwenningen ging der EVL trotz einer ordentlichen Leistung und der Führung nach einer halben Stunde mit einer 1:2-Niederlage vom Eis. Die Schwarzwälder drehten das Spiel und konnten auch einer fulminanten EVL-Schlussoffensive widerstehen. Tags darauf geriet die Truppe von Ewald Steiger bei den Jungadlern Mannheim gleich mit 2:10 unter die Räder. „Wir haben echtes Angsthasen-Eishockey gespielt. So war da nichts zu holen“, brachte es Steiger auf den Punkt.

 

Die EVL-Tore an diesem Wochenende erzielten Julian Elsberger, Gabriel Gawron und Fabian Baßler.

 

Quelle: Macel Meinert / LZ