Drucken

Die jüngsten Puckjäger des EV Landshut haben zum Saisonabschluss den prestigeträchtigen „Hilger Cup“ der Starbulls Rosenheim gewonnen. Die von EVL-Nachwuchstrainer Martin Cinibulk betreuten Kleinstschüler spielten in der Gruppenphase groß auf und feierte gegen Bad Aibling (10:0), Erding (16:1), Innsbruck (17:0) und Frankfurt (9:2) gleich viermal ein echtes Schützenfest. Mit 52 Toren aus diesen vier Spielen gewannen die Landshuter souverän ihre Gruppe und boten im Halbfinale sogar dem starken Nachwuchs von Red Bull Salzburg die Stirn. Im Penaltyschießen behielten die Rot-Weißen knapp mit 5:4 die Oberhand. Jetzt waren die Niederbayern nicht mehr zu stoppen und zogen auch beim 5:2-Finalerfolg über den EHC Freiburg noch einmal voll durch. „Das war ein großes Erlebnis und natürlich auch ein super Ergebnis für alle Kinder“, schwärmte Martin Cinibulk von einem unvergesslichen Wochenende für die EVL U 9-Junioren.

 

Foto: PR

 

Quelle: Marcel Meinert / LZ