Concept Sports

U9 Kleinstschüler

 

Hier finden Sie den aktuellen Trainingsplan für unsere

U 9 Kleinstschülermannschaft                              

Am Samstag den 10.03.2018 kamen die Bambini Mannschaften des EV Landshut, ERC Ingolstadt, EHC Straubing und Gastgeber Deggendorfer SC zusammen, um das letzte Turnier der BEV-Rückrunde auszutragen. 

Für Headcoach Martin Cinibulk und sein Team begann das Turnier gegen den ERC Ingolstadt, gegen den die Landshuter zu Beginn mit 2:0 in Führung gingen. Doch schon bald gelang den Ingolstädtern der Ausgleich zum 2:2. Am Ende setzten sich die Landshuter jedoch mit 3:2 durch.

Das zweite Match des Tages hieß EV Landshut gegen Deggendorfer SC.  Hier mussten sich die Rot-Weißen mit einem 4:4 Unentschieden zufrieden geben.

Im letzten Spiel gingen die Landshuter gegen den EHC Straubing aufs Eis. Nach den ersten 9 torlosen Minuten, fanden beide Mannschaften besser ins Spiel. Am Ende mit einem glücklichen Ausgang für den EV Landshut, der die BEV-Rückrunde mit einem 4:2 Sieg gegen Straubing abschließt.

Für Landshut spielten: 

Boetsch, Cinibulk, Dietzinger, Fisch, Gartner, Geipel F., Geipel M., Gündisch, Krämer, Handge, Haschberger, Petermaier, Spornraft, Stiebel, Tschannerl, Zitterbart

 

Foto: Carolin Spornraft, Text: Saskia Dietzinger 

Nach Abschluss der BEV-Rückrunde als Bayerischer Meister, stand am vergangenen Wochenende das 8th International Spring Tournament U8 in Bozen auf dem Plan. 

Am 17.03.2018 mussten Martin Cinibulk und sein Team gleich gegen die Bambini des HC LVI Breclav (CZ) ran. In den ersten Minuten des Spiels waren die Landshuter doch recht nervös und gerieten schnell mit 0:3 in Rückstand. Leider etwas zu spät fanden sie zurück zur gewohnten Form und konnten noch auf 2:3 verkürzen. Für den erhofften Ausgleichstreffer lief ihnen aber wortwörtlich die Zeit davon … 

Als zweiter Gegner standen die Junior Capitals aus Österreich den EVLern gegenüber. Auch hier kassierten unsere Bambini gleich zu Beginn einen Gegentreffer. So schnell wollten sie sich aber nicht mehr geschlagen geben und setzten sich am Ende klar mit 4:1 durch. 

Im dritten Spiel gegen den SV Kaltern (I) ließen die Rot-Weißen keinen Gegentreffer zu und siegten verdient mit 3:0. 

Das letzte Spiel des Tages gegen den EHC Bülach (CH) verlief ähnlich wie die erste Partie. Unsere Jungs lagen anfangs 0:2 zurück, ehe sie besser ins Spiel fanden und den Ausgleich schafften. Doch am Ende waren die Schweizer die glücklichen Gewinner – ihnen gelang in letzter Minute der Siegestreffer zum 2:3. 

Am 18.03.2018 ging es für Martin Cinibulk und seine Schützlinge um den 5. Platz. Der erste Gegner war das Juniorteam Neumarkt/Auer aus Italien. Zu Beginn schien die Partie noch ausgeglichen, doch nach dem 2:2 konnten die Italiener keinen Treffer mehr erzielen. Dafür ging der EV Landshut nun auf Tore-Jagd und fegte das Juniorteam mit 9:2 vom Eis!

Im letzten Spiel waren unsere Bambini heiß auf den 5. Platz, der nun zum Greifen nah war. Allerdings machten es ihnen die Jungs des KAC (A) äußerst schwer und so endete die Partie 2:2 unentschieden und ein Penalty-Schießen musste die Entscheidung bringen. Während der Landshuter Fanblock auf den Rängen zitterte, behielten unsere Spieler die Nerven und siegten verdient mit 3:2 n.P.! 

Die Landshuter U8 Mannschaft belegte somit noch vor allen anderen deutschen Mannschaften den 5. Platz beim 8th International Spring Tournament U8. 

Und noch einen Erfolg konnte der EVL verbuchen: Der Landshuter Fanblock wurde als bester Fanblock des Turniers ausgezeichnet! 

Für Landshut spielten: Boetsch, Cinibulk, Dietzinger, Fisch, Fölsner, Gartner, Gündisch, Haschberger, Heyder, Kiermeier, Krämer, Petermaier, Spornraft, Stiebel, Tschannerl, Zitterbart

 

 

Foto: Claudia Tschannerl, Text: Saskia Dietzinger 

 

Am 17.02.2018 lud der EV Landshut die Nachwuchsmannschaften des EHC 80 Nürnberg, EHC Straubing und ERC Ingolstadt zum Heimturnier an den Gutenbergweg.

Die Landshuter eröffneten das Turnier gegen den EHC 80 Nürnberg. Nach einer anfänglich ausgeglichenen, aber körperbetonten Partie kamen die EVL Bambini von Headcoach Martin Cinibulk immer besser ins Spiel und setzten sich am Ende mit 4:1 durch.

Gleich im Anschluss stand der EHC Straubing dem EVL auf dem Eis gegenüber. Hier war der Spielverlauf ähnlich und so gewannen die Landshuter auch diese Partie mit 3:1.

Der letzte Gegner des Tages war der ERC Ingolstadt. Mit einer starken Leistung und einem Endstand von 5:1 sicherten sich die Rot-Weißen verdient den Turniersieg und sicherten sich damit auch den 1. Platz in der BEV-Rückrunde.

Das nächste und letzte Turnier findet am 10.03.2018 in Deggendorf statt. Der EHC 80 Nürnberg hat an diesem Tag spielfrei.

Für Landshut spielten:

Boetsch, Cinibulk, Dietzinger, Fisch, Gartner, Geipel F., Geipel M., Gündisch, Haschberger, Heyder, Kiermeier, Krämer, Petermaier, Spornraft, Stiebel, Tschannerl, Zitterbart.

 

 

 Foto: Claudia Tschannerl, Text: Saskia Dietzinger

Unterkategorien