Concept Sports

U9 Kleinstschüler

 

Hier finden Sie den aktuellen Trainingsplan für unsere

                                       U9 Kleinstschülermannschaft                              

Am Samstag den 25.08.2018 war nach Umstrukturierung der Jahrgänge durch den Verband die somit neu geschaffene U9 des EV Landshut unter Trainer Martin Cinibulk zu Gast in Straubing.

Noch mitten in den Sommerferien und dadurch bedingt mit nicht vollem aber trotzdem gut bestücktem Kader gingen die kleinsten mit 15 Feldspielern und 3 Goalies ins Rennen.

Gespielt wurde in 3 Reihen.

Im Ersten Spiel ging es gegen den Gastgeber Straubing. Da noch kein Spiel in dieser erst begonnenen Eiszeit durchgeführt wurde merkte man noch die Nervosität auf beiden Seiten,

so dass das erste Tor einige Minuten auf sich warten ließ.

Danach aber war das Spiel komplett entfacht und die Landshuter U9 drehte auf.

Ganz hinten zeigten alle 3 Goalies was es heißt Bestleistung zu bringen.

Am Ende konnte Landshut das Spiel mit 10:3 für sich entscheiden.

 

Durch diese geschlossene Mannschaftsleistung konnte auch im 2. Und vor allem im 3. Spiel gezeigt werden wer dieses Turnier für sich entscheiden wird.

Die Landshuter ließen den Spielern aus Regensburg im 2. Spiel so gut wie keinen Raum und Zeit um das Spiel für sich aufbauen zu können.

Auf der anderen Seite wurde jeder Puck Besitz mit einem sofortigen konzentrierten und kontrollierten Angriff gestartet was fast immer direkte Torgefahr hervorgerufen hat.

Durch einige kurz hintereinander gefallene Tore wurde schnell der Vorsprung ausgebaut und gegen Regensburg am Ende klar mit 16:1 gewonnen.

 

Im letzten Spiel ging es gegen die Mannschaft aus Deggendorf.

Die Deggendorfer mit 4 Reihen und einer kompletten Reihe nur 2012er Jahrgänge am Start hat sich zum Beginn des Spiels stark gegen die Landshuter Angriffe verteidigt.

Gegen Mitte des Spiels aber ließen die Kräfte dann doch noch sichtlich stark nach, wodurch Landshut sein Spiel wieder wie gewohnt aufbauen und somit bis zum 16:0 vorlegen konnte.

Durch 2 Anschlußtreffer von Deggendorf sowie dem letzten Treffer des EVL wurde das Spiel mit 17:2 für den EVL beendet.

 

Mit der gezeigten Mannschaftsleistung war am ende auch der Trainer Martin Cinibulk mehr als zufrieden, sodass der Weg zur BEV Punkterunde zwar noch etwas Zeit mit sich bringt aber bereits jetzt schon sehr erwartungsvoll scheint.

 

Der EV Landshut bedankt sich beim EHC Straubing für die Einladung und bei allen Teams für das sehr faire Turnier.

Die Ergebnisse des EV Landshut U9 Teams:

 

   

EV Landshut – EHC Straubing 10:3

EV Landshut – EV Regensburg 16:1

EV Landshut – Deggendorfer SC 17:2

 

Mit folgender Aufstellung ging der EV Landshut in das Turnier:

 

Bastian Heyder (TW)

Moritz Gartner (TW)

Moritz Handge (TW)

Tim Dietzinger

Maximilian Hummer

Samuel Boetsch

Vincent Eckert

Simon Wenger

Johannes Fisch

Luis Spornraft

Georg Petermaier

Moritz Geipel

Ben Bors

Mathias Gündisch

Felix Geipel

Leo Fölsner

Nina Krämer

Michael Beck

 

 

Am Samstag den 10.03.2018 kamen die Bambini Mannschaften des EV Landshut, ERC Ingolstadt, EHC Straubing und Gastgeber Deggendorfer SC zusammen, um das letzte Turnier der BEV-Rückrunde auszutragen. 

Für Headcoach Martin Cinibulk und sein Team begann das Turnier gegen den ERC Ingolstadt, gegen den die Landshuter zu Beginn mit 2:0 in Führung gingen. Doch schon bald gelang den Ingolstädtern der Ausgleich zum 2:2. Am Ende setzten sich die Landshuter jedoch mit 3:2 durch.

Das zweite Match des Tages hieß EV Landshut gegen Deggendorfer SC.  Hier mussten sich die Rot-Weißen mit einem 4:4 Unentschieden zufrieden geben.

Im letzten Spiel gingen die Landshuter gegen den EHC Straubing aufs Eis. Nach den ersten 9 torlosen Minuten, fanden beide Mannschaften besser ins Spiel. Am Ende mit einem glücklichen Ausgang für den EV Landshut, der die BEV-Rückrunde mit einem 4:2 Sieg gegen Straubing abschließt.

Für Landshut spielten: 

Boetsch, Cinibulk, Dietzinger, Fisch, Gartner, Geipel F., Geipel M., Gündisch, Krämer, Handge, Haschberger, Petermaier, Spornraft, Stiebel, Tschannerl, Zitterbart

 

Foto: Carolin Spornraft, Text: Saskia Dietzinger 

Nach Abschluss der BEV-Rückrunde als Bayerischer Meister, stand am vergangenen Wochenende das 8th International Spring Tournament U8 in Bozen auf dem Plan. 

Am 17.03.2018 mussten Martin Cinibulk und sein Team gleich gegen die Bambini des HC LVI Breclav (CZ) ran. In den ersten Minuten des Spiels waren die Landshuter doch recht nervös und gerieten schnell mit 0:3 in Rückstand. Leider etwas zu spät fanden sie zurück zur gewohnten Form und konnten noch auf 2:3 verkürzen. Für den erhofften Ausgleichstreffer lief ihnen aber wortwörtlich die Zeit davon … 

Als zweiter Gegner standen die Junior Capitals aus Österreich den EVLern gegenüber. Auch hier kassierten unsere Bambini gleich zu Beginn einen Gegentreffer. So schnell wollten sie sich aber nicht mehr geschlagen geben und setzten sich am Ende klar mit 4:1 durch. 

Im dritten Spiel gegen den SV Kaltern (I) ließen die Rot-Weißen keinen Gegentreffer zu und siegten verdient mit 3:0. 

Das letzte Spiel des Tages gegen den EHC Bülach (CH) verlief ähnlich wie die erste Partie. Unsere Jungs lagen anfangs 0:2 zurück, ehe sie besser ins Spiel fanden und den Ausgleich schafften. Doch am Ende waren die Schweizer die glücklichen Gewinner – ihnen gelang in letzter Minute der Siegestreffer zum 2:3. 

Am 18.03.2018 ging es für Martin Cinibulk und seine Schützlinge um den 5. Platz. Der erste Gegner war das Juniorteam Neumarkt/Auer aus Italien. Zu Beginn schien die Partie noch ausgeglichen, doch nach dem 2:2 konnten die Italiener keinen Treffer mehr erzielen. Dafür ging der EV Landshut nun auf Tore-Jagd und fegte das Juniorteam mit 9:2 vom Eis!

Im letzten Spiel waren unsere Bambini heiß auf den 5. Platz, der nun zum Greifen nah war. Allerdings machten es ihnen die Jungs des KAC (A) äußerst schwer und so endete die Partie 2:2 unentschieden und ein Penalty-Schießen musste die Entscheidung bringen. Während der Landshuter Fanblock auf den Rängen zitterte, behielten unsere Spieler die Nerven und siegten verdient mit 3:2 n.P.! 

Die Landshuter U8 Mannschaft belegte somit noch vor allen anderen deutschen Mannschaften den 5. Platz beim 8th International Spring Tournament U8. 

Und noch einen Erfolg konnte der EVL verbuchen: Der Landshuter Fanblock wurde als bester Fanblock des Turniers ausgezeichnet! 

Für Landshut spielten: Boetsch, Cinibulk, Dietzinger, Fisch, Fölsner, Gartner, Gündisch, Haschberger, Heyder, Kiermeier, Krämer, Petermaier, Spornraft, Stiebel, Tschannerl, Zitterbart

 

 

Foto: Claudia Tschannerl, Text: Saskia Dietzinger 

 

Unterkategorien