Concept Sports

EVL-Nachwuchsnationalspieler Julian Elsberger hat mit der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft der U 16-Junioren beim Vier-Nationen-Turnier in Zell am See Platz drei belegt. 

Dabei verlor das DEB-Team zum Auftakt gegen den späteren Turniersieger Schweiz nur hauchdünn mit 2:3. Elsberger bereitete den Führungstreffer der Deutschen durch Sebastian Cimmermann mustergültig vor.

In unserem Foto hatte der Landshuter (Mitte) sogar die Chance, sich selber in die Torschützenliste einzutragen, scheiterte aber am starken Schweizer Schlussmann Niels Riesen.

Gegen Lettland holte das Team zwar gleich zweimal einen Rückstand auf, unterlag aber am Ende mit 3:5. Den dritten Platz sicherte sich die Mannschaft von Bundestrainer Stefan Mayer durch ein abschließendes 5:2 gegen Gastgeber Österreich. „Wir möchten im Verlauf der Saison jeden Spieler besser machen, um sie so bestmöglich auf ihre zukünftigen Aufgaben vorzubereiten“, blickt Mayer voraus.

 

Die deutschen U 18-Frauen mit der Landshuter Torhüterin Lilly Uhrmann blieben beim Vier-Nationen-Turnier in St.Gallen trotz guter Leistungen gegen Schweden (2:3 n.P.), Russland (0:1 n.P.) und Gastgeber Schweiz (0:1) sieglos. Allerdings konnte Uhrmann gegen Russland mit einer bärenstarken Leistung auf sich aufmerksam machen. Die Niederbayerin hielt 65 Minuten lang die „Null“ und wurde nur im Penaltyschießen bezwungen. „Lilly war wirklich ein sehr starker Rückhalt“, lobte auch U 18-Assistenztrainerin Viona Harrer. Und die langjährige DEB-Nationaltorhüterin dürfte es schließlich am besten wissen.

 

 

Text: -mm- / Foto: Stephan Elsberger